Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Die Attributsätze

1. Die Attributsätze umschreiben das Attribut irgendeines Gliedes des Hauptsatzes. Der Attributsatz erweitert ein Satzglied des Satzes, das durch ein Substantiv, eine beliebige substantivisch gebrauchte Wortart, ein Pronomen oder ein Zahlwort ausgedrückt ist.

2. Antworten auf die Fragen welcher?(welche? welches?), was für ein? (was für eine? was für?)

3. Nach der Art ihrer Verbindung mit dem HS unterscheidet man relative, konjunktionale und konjunktionslose Attributsätze. Die meisten Attributsätze sind Relativsätze. Die relativen Attributsätze werden: 1. durch die Relativpronomen der, die, das, welcher, welche, welches, die in verschiedenen Kasus mit oder ohne Präposition gebraucht werden, eingeleitet. In relativen Attributsätzen, die sich auf ein Personalpronomen des HS beziehen, kann dieses Personalpronomen nach dem Relativpronomen nochmals genannt werden, wenn sie in der Person nicht übereinstimmen: Und wir, die wir ohne Arbeit und am Hungern sind, 2. Durch die Relativadverbien wo, wohin, warum, woher, wie, wieweit, womit, wofür, woran, worüber u.a.: Der Ort, wo sie sich niedergelassen hatten, schien früher ein Schloß gewesen zu sein. Man gebraucht die Relativadverbien, wenn der Attributsatz sich auf die Länder, Ortsnamen beziehen: Das Haus, in dem ich wohne, ist neu. Das Haus, wo ich wohne, ist neu.

Wenn sich der Attribursatz auf manches, etwas, vieles, nichts, alles, auf Ordnungszahlwörter oder substantivierte Adjektive (meist im Superlativ) bezieht, so wird er durch das Relativpronomen was im Nom. oder Akk. bzw. durch Relativadverbien (wovon, worüber u.a.) eingeleitet: Das erste, was Julia bemerkte, war eine kleine Katze .

4. Die Relativpronomen werden wie der unbestimmte Artikel dekliniert.

5. Das Geschlecht und die Zahl hängt vom Bezugswort ab, der Kasus von der syntaktischen Funktion im NS ab:

Das Buch, das ich gelesen habe,.

Die Zeitung, die ich gelesen habe,.

Der Roman, den ich gelesen habe,

Die Bücher, die ich gelesen habe,

Der Roman, den ich gelesen habe, ist sehr interessant. Der Roman, der auf dem Tisch liegt, ist sehr interessant. Der Mann, dessen Sohn mir bekannt schien, saß auf der Bank. Der Mann, mit dessen Sohn ich bekannt war, saß auf der Bank.

Die konjunktionalen Attributsätze werden eingeleitet durch die Konjunktionen daß, ob, als, wenn, da, als ob, als wenn u.a. Die Konjunktionen daß und ob leiten oft Attributsätze ein, die sich auf ein vom Verb abgeleitetes Substantiv beziehen: Deine Hoffnung, daß durch uns deine Rettung kommen werde, ist vergeblich.

Wenn das Beziehungswort einen Zeitbegriff bezeichnet, wird der Attributsatz durch die Konjunktionen da, wo, seltener als eingeleitet: Es kam die Zeit, wo er sie auf dem Schulhof sah.

Die konjunktionslosen Attributsätze kommen sehr selten vor. Sie enthalten meist die indirekte Rede.

6. Die Attributsätze sind die Zwischen- und Nachsätze.



 


Date: 2016-03-03; view: 744


<== previous page | next page ==>
Die Temporalsätze | Die Konzessivsätze
doclecture.net - lectures - 2014-2019 year. Copyright infringement or personal data (0.001 sec.)