Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Das Goethe-Institut

Der vollständige Name des Instituts lautet: „Goethe-Institut zur Pflege der deut­schen Sprache im Ausland und zur Förderung der internationalen kulturellen Zu­sammenarbeit". Das Goethe-Institut ist eine weltweit tätige Organisation zur Ver­mittlung deutscher Sprache und Kultur. Im Auftrage der Bundesrepublik Deutschland nimmt es kulturpolitische Aufgaben im Ausland wahr. Das Goethe-Institut ist gemeinnützig und hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Seine Arbeit ist nichtgewinnbringend. Für seine Arbeit im Ausland erhält das Institut öffentliche Mittel von der BRD. Die Goethe-Institute in Deutschland tragen sich die Kosten durch Kursgebühren selbst. Die 151 Goethe-Institute in 78 Ländern bieten Kulturprogramme an, informieren über Deutschland, erteilen Deutschunterricht und bilden Deutschlehrer fort. Sie arbeiten eng mit den verschiedensten Partnern im Gastland zusammen. Jährlich lernen etwa 100.000 Sprachkursteilnehmer an den Instituten im Ausland, 23.000 an den Instituten in Deutschfand. Weltweit gibt es etwa 14.000 Kul­turveranstaltungen jährlich. Die Zentral­verwaltung des Goethe-Instituts hat Ihren Sitz in München.

Deutsch lernen Sie am besten in deutscher Umgebung, d.h. in Deutschland. Das ist effizienter, geht schneller und macht mehr Spaß. Sie lernen nicht nur in der Klasse. Neben dem Unterricht haben Sie auch Kontakt mit Menschen an Ihrem Kursort. Je nach Vorkenntnissen werden die Kursbesucher in verschiedene Stufen eingeteilt. Die Einstufung zu Kursbeginn besteht aus einem schriftlichen Test und einem Interview. Alle Lehrerinnen und Lehrer des Goethe-Instituts haben eine abgeschlossene Hochschulausbildung und eine Spezialausbildung "Deutsch als Fremdsprache". Im Unterricht wechseln viele Übungs- und Arbeitsmethoden einander ab. Sie lernen: durch Interview, Diskussion, Rollenspiel, durch Arbeit mit der ganzen Klasse, zu zweit, in kleinen Gruppen und alleine. Die Unterrichtssprache ist von der ersten Stunde an Deutsch. Man lernt im Kurs alles, was man für die Kommunikation in deutscher Sprache braucht: korrektes Sprechen und gute Aussprache, Lesen, Schrei­ben und Grammatik.

Der Kurspreis umfaßt auch die Benutzung der Mediothek. Man findet dort: Ar­beitsplätze zum Selbstlernen, Zeitungen und Zeitschriften, Videofilme, Tonkassetten, Computerprogramme, Übungsbücher, Grammatiken, Lesetexte.

Die Kontakt- und Kulturprogramme bieten den Kursteilnehmern vielfältige Möglichkeiten, mit Deutschen zu sprechen, Kultur in Deutschland zu erleben und Freundschaften zu schließen. Am Kursende erhalten Sie: eine Teilnahmebescheini­gung auf Wunsch mit Bewertung; nach erfolgreichem Bestehen einer der Prüfungen des Goethe-Instituts ein Zeugnis. Sie können den Intensivkurs wählen. Die Intensiv­kurse bieten pro Woche 24 bis 30 Stunden Deutschunterricht. In den Weihnachtsferien und an den Feiertagen gibt es keinen Unterricht.



Übung 13. Suchen Sie im Text die Abschnitte, wo es sich um folgendes handelt:

- die Aufgaben und Ziele des Goethe-Instituts;

- die optimalen Lernbedingungen;

- die kompetenten Lehrer;

- die Unterrichtsmethoden;

- die Kursinhalte;

- die Mediothek;

- Kontakt und Kultur;

- die Dokumentierung der Fortschritte.


Date: 2015-12-11; view: 580


<== previous page | next page ==>
Die Moskauer Universität | Die Nacht, in der die Mauer fiel
doclecture.net - lectures - 2014-2019 year. Copyright infringement or personal data (0.002 sec.)