Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Kurzfristige Forschungsaufenthalte

LEBENSLAUF

Dr. phil. Juliana Kaminskaja

 

Adresse: Mitschurinskaja 21/11 – 3;

197046 St. Petersburg, Russland

 

E-mail: kaminskaja@aktuell.ru

Telefon: 007 812 233 82 07

Mobil.: 007 921 785 57 27

Geboren 31.07.1969 in St. Petersburg

Familienstand: verheiratet, ein Kind (geb. 2005)

Staatsangehörigkeit und Wohnsitz: Russland

 

 

Ausbildung

 

1986-1991 Studium der Germanistik und Geschichte der Weltliteratur an der Philologischen Fakultät der Staatlichen Universität St. Petersburg; Abschluss: Diplom mit Auszeichnung, daraufhin feste Anstellung im Lehrstuhl für Deutsche Philologie

 

Berufliche Tätigkeit

 

09.1991-06.2004 Lehrtätigkeit am Lehrstuhl für Deutsche Philologie der Staatlichen Universität St. Petersburg, zuletzt als Oberlehrerin (senior teacher)

 

1995-1998 Doktorandin der Staatlichen Universität St. Petersburg: Forschungen zur Prager deutschsprachigen phantastischen Literatur

 

Sommersemester 1996 Forschungsstipendium der Universität Zürich;

Lehrtätigkeit an der Universität Zürich: Seminare für Slavistik-Studierende zur zeitgenössischen russischsprachigen Poesie

 

Sommersemester 1997 Forschungsstipendium der Universität Zürich;

Lehrtätigkeit an der Universität Zürich: Seminare für Slavistik-Studierende zur russischsprachigen Poesie nach 1945

 

07.05.1998 Verteidigung der Doktorarbeit „Gustav Meyrinks Romane der 1910-er Jahre“, Staatliche Universität St. Petersburg, wiss. Betreuer Doz. Dr. A.V. Belobratov

 

Wintersemester 2002/2003 Lehrtätigkeit an der Universität Innsbruck: Vorlesungen und Seminare zum Thema „Die zeitgenössische visuelle Poesie in Russland und im deutschsprachigen Raum“ für Germanistik- und Slavistik-Studierende

 

Sommersemester 2011 Lehrtätigkeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Seminare zum Thema „Visuelle Poesie von heute“

 

Sommersemester 2012 Lehrtätigkeit an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.: Vorlesungen „Poetische Experimente von heute im deutsch- und russischsprachigen Raum“; HS „Tendenzen der russischen und deutschen Gegenwartsliteratur“ (in Zusammenarbeit mit PD Dr. Weertje Willms), HS „Die Rezeption der historischen Avantgarden in der deutsch- und russischsprachigen Gegenwartsliteratur“.

 

02.2003 bis heute Dozentin am Lehrstuhl für Geschichte der Weltliteratur der Staatlichen Universität St. Petersburg

Auszeichnungen

Laureatin des Eurolecture-Programms zur Innovation in der Lehre (Alfred Toepfer Stiftung, 2011);

Dankesurkunde des A.M.Gorki-Instituts für Weltliteratur der Akademie der Wissenschaften Russlands für Mitarbeit am Gemeinschaftswerk „Geschichte der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert“.

 

Kurzfristige Forschungsaufenthalte



Forschungsstipendium der Gesellschaft für österreichische Literatur in Wien (Juni 1992, Nov. – Dez. 1995)

Forschungsstipendium Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. (Mai – Juni 1994, Dez. 2002 – Jan. 2003, Nov. – Dez. 2009, Juni – Juli 2011)

Forschungsstipendium der Universität Hamburg (Juni – Juli 2008, Juli – Aug. 2009, Juli – Aug. 2010)

Forschungsstipendium der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Juni 2011)

 


Date: 2016-03-03; view: 675


<== previous page | next page ==>
Bewerbungsschreiben | Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Konferenzen
doclecture.net - lectures - 2014-2022 year. Copyright infringement or personal data (0.01 sec.)