Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Artikel bei geographischen Namen

Von den geographischen Eigennamen werden die Städte- und Ländernamen sowie die Namen der Kontinente sächlichen Geschlechts, auch die Namen vieler größerer Inseln ohne Artikel gebraucht:

Spoelmanns Vater war nach Südamerika übergesiedelt... (Th. Mann)

Die „Montreal“ soll zwischen Dakar und Martinique untergegangen sein. (A. Seghers)

Der bestimmte Artikel steht immer bei folgenden geographischen Namen:

1. bei Ländernamen männlichen und weiblichen Geschlechts sowie bei dem Namen der Stadt Haag, der männlichen Geschlechts ist: die Ukraine, die Schweiz, die Türkei, die Moldau, der Iran (auch: Iran), der Libanon, der Haag u. a.;

2. bei Ländernamen im Plural: die Niederlande, die USA;

2. bei Länder- und Städtenamen mit einem Attribut:

Ich aber nahm das neue Athen sehr in Schutz... (H. Heine)

Sie kennen ja selbst das unbesetzte Frankreich aus dem Herbst 1940 (A. Seghers)

2. bei den Namen der Flüsse, Seen, Meere, Ozeane, Meerstraßen, Berge, Wälder, Wüsten, Täler sowie der Straßen, Plätze, Gassen usw.:

Aber auch mich sah der Harz, wie mich nur wenige gesehen... (H. Heine)

Der Main mußte nah sein, er war nicht in einem Garten, sondern in einer Uferanlage (A. Seghers)

„Aber die Sahara ist doch französische Sphäre“, warf der Adjutant ein. (R. Leonhard)

4. Die Benennungen der Planeten und Sternbilder werden stets mit dem bestimmten Artikel gebraucht:

„Ich entsinne mich einer alten, schmalen Straße, über deren Giebeln schief und seltsam der Mond stand.“ (Th. Mann)

5. Die Benennungen der Schiffe sowie die Titel der Werke, Zeitungen, Zeitschriften usw., auch wenn der Artikel nicht zum betreffenden Schiffsnamen oder Titel gehört:

Die „Gustloff“ fuhr vorsichtig im Kielwasser einer langen Kette anderer Schiffe. (K. Grünberg)

Er... las sogar den „Faust“, um Sonja darüber schreiben zu können. (B. Kellermann)

„Sie sind Redakteur der »Hamburger Volkszeitung«? (W. Bredel)

 

Übungen

 

301. Ergänzen Sie folgende Sätze mit passenden Personennamen.

Ich lese ein Buch von ... . ... ist ein großer russischer Maler. Die Galerie kauft ein Bild von ... . ... ist der Autor von „Hamlet". An der Wand hängt ein Porträt von ... . Wir lernen ein Gedicht von ... . Die Lehrerin erzählt uns über... . Immanuel Kant William Shakespeare Wolfgang Amadeus Mozart Paul Cezanne Ilja Repin Jack London Friedrich Schiller

 

302. Setzen Sie, wenn nötig, den bestimmten Artikel ein.

1. Seine Freundin heißt ... Christa. 2. ... kleine Hans geht heute in den Zoo. 3. Wir sprechen mit ... Helga über das Buch. 4. Kommt ... Paul heute zu uns? 5. ... schöne Anna sieht heute besonders gut aus. 6. Der Lehrer fragt immer zuerst ... klugen Peter. 7. Der Vater von ... Lutz ist sehr krank. 8. ... Werner ist ein fleißiger Junge. 9. Wann willst du mit ... Ralf sprechen? 10. ... gute Marianna hilft mir im Garten.



303. Formen Sie folgende Sätze um.

Muster: Herr Braun reist gern. – Die Brauns reisen gern.

1. Frau Müller wohnt in unserer Straße. 2. Herr Keller hat einen schönen Garten. 3. Ich kenne Frau Richter schon viele Jahre. 4. Frau Schmidt geht sehr oft ins Theater. 5. Wir bekommen einen Brief von Frau Rohmen. 6. Herr Schreiber fährt in dieser Woche in den Urlaub. 7. Fräulein Kühn frühstückt gewöhnlich um 8 Uhr. 8. Frau Rabe zieht in eine andere Wohnung um.

304. Antworten Sie auf folgende Fragen. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Wörter.

1. Wo liegt China? (Asien) 2. Wohin fährt der Zug? (Bonn) 3. Wo ist die Studentin zu Hause? (die USA) 4. Wo wohnen seine Eltern? (Polen) 5. Wohin reisen Sie im Sommer? (die Schweiz) 6. Wo ist es immer kalt? (die Arktis) 7. Wie heißt anders Holland? (die Niederlande) 8. Woher kommt der Emigrant? (der Irak) 9. Wohin fährt diese Expedition? (die Antarktis) 10. Wo befindet sich das Goethe-Museum? (Weimar)

305. Bilden Sie Sätze.

Muster: der Student, Italien – Dieser Student kommt aus Italien.

1. Die Journalistin, Tschechien; 2. der Sportler, Bulgarien; 3. die Sängerin, Mailand; 4. der Tourist, Australien; 5. der Schriftsteller, der Libanon; 6. der Fußballspieler, Brasilien; 7. die Tennisspielerin, Belarus; 8. der Skiläufer, die Schweiz; 9. der Alpinist, Indien; 10. der Professor, die Slowakei.

 

306. Setzen Sie, wenn nötig, den bestimmten Artikel ein.

1. Die Studenten reisen nach ... Bulgarien. 2. Er verbringt den Urlaub in ... verschneiten Finnland. 3. Die Touristen besichtigen ... alte Athen. 4. Ihre Tochter studiert in ... fernen Kanada. 5. Ich habe viele Freunde in ... Deutschland. 6. Der Kranke fährt in ... Schweiz, in ein Sanatorium. 7. ... Libanon, ... Ägypten und ... Sudan liegen in ... Nordafrika. 8. Der Zug nach ... Wien fährt heute Abend ab. 9. Sein Bekannter zeigt ihm ... historische Dresden. 10. ... Ungarn grenzt an ... Rumänien, ... Österreich und ... Slowakei. 11. ... Minsk von heute ist eine große Stadt.

 


Date: 2016-03-03; view: 1321


<== previous page | next page ==>
Setzen Sie den Artikel in richtiger Form ein. | Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Substantive mit dem richtigen Artikel.
doclecture.net - lectures - 2014-2019 year. Copyright infringement or personal data (0.002 sec.)