Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Farben in der Medizin

Der Arzt F. Liechtenstein stellte sich die Frage: „Was geschieht, wenn sich der Mensch ohne Farben ernährt?” und machte folgenden Versuch: Er ernährte sich eine Woche mit „entfärbten” Lebensmitteln und bekam Durchfall. Als er danach wieder normale Nahrung zu sich nahm, wurde er bereits nach drei Tagen ohne Medikamente wieder gesund.

Der Mensch braucht nicht nur Vitamine und Eiweiß sondern auch Farben. Unsere Augen, unsere Haut nehmen sie auf, unsere Nerven geben sie an unsere Organe weiter. Sie können uns z. B. beruhigen, aber auch nervös machen.

 

richtig falsch
   
   
   
   

31.Dr. Liechtenstein interessiert sich für die Wirkung von Farben.

32.Er hat eine Woche lang nichts gegessen.

33.Er wurde nur mit Medikamenten wieder gesund.

34.Farben wirken immer beruhigend.

 

Stufe II (B1)

35.• Du fährst ziemlich oft nach Hause. ▲ Stimmt, seit ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne, habe ich viel mehr Lust ________.

a) sie zu besuchen; b) sie besuchen; c) besuchen sie; d) zu besuchen sie.

36.• Ach, ich würde meine Eltern auch gern öfters sehen, aber ich muss am Wochenende oft arbeiten. _______ fehlt mir einfach die Zeit dazu.

a) trotzdem; b) weil; c) obwohl; d) deshalb.

37. • Hast du schon gehört? Vera hat einen neuen Freund. ▲ Das ist doch nichts _______. Das weiß ich schon lange.

a) neu; b) Neues; c) Wichtiges; d) wichtig.

38. • Nach dem Abitur _____ sie an die Musikhochschule und studierte Gesang.

a) geht; b) ging; c) gehen; d) gegangen.

39. • ______ sie Mario kennen lernte, heiratete sie sofort und bekam vier Kinder.

a) Wenn; b) Wann; c) Warum; d) Als.

40. • Aber bald _____ es nur noch Streit, und sie ________ ihn.

a) gab / verließ; b) geben / verlassen;

c) gegeben / verlassen; d) zu geben / zu verlassen

41. • Er blieb lange Zeit allein, _______ sie sich getrennt hatten.

a) wann; b) wenn; c) nachdem; d) bevor.

42.• Weißt du vielleicht, ______ das Hotel auch einen Swimming-Pool hat? ▲ Ich glaube schon.

a) dass; b) ob; c) wenn; d) wie.

43. • Mein Vater ist immer für mich da, wenn ich _______ brauche.

a) es; b) ihm; c) er; d) ihn.

44. • Entschuldigen Sie bitte. Wie komme ich zum Bahnhof? ▲ Da gehen Sie am besten diese Straße _____ bis zur Kreuzung da vorne, dann rechts _____ die Hauptstraße und immer _____.

a) entlang / in / geradeaus; b) geradeaus / an / entlang;

c) gegenüber / zu / vorbei; d) vorbei / bei / gegenüber.

45.• Worüber ärgerst du _______ denn so? ▲ Ach, über mich selbst.

a) sich; b) dir; c) mich; d) dich.

46.• Wie war eigentlich die _______von Sabine? ▲ Oh super, wir haben bis zum frühen Morgen getanzt.

a) Ehe; b) Hochzeit; c) Heirat; d) Scheidung.

47.• Und? Was hast du ihr geschenkt? ▲ Oh, ich habe _____ etwas ganz Besonderes ausgedacht.



a) mich; b) sich; c) mir; d) dich.

48. • Was denn? Das klingt ja interessant. ▲ Ich habe ihr und ihrem Mann den Tanzkurs geschenkt, ________ sie seit Jahren immer nur geredet haben.

a) über den; b) auf dem; c) mit dem; d)bei dem.

49. • Warum fährst du eigentlich nur noch mit dem Fahrrad in die Stadt? ▲ ______ gesund zu bleiben.

a) Für; b) Damit; c) Um; d) Weil.

50.• Was meinst du? _______ in hundert Jahren Menschen auf dem Mond leben? ▲ Vielleicht. Aber ich würde lieber auf der Erde bleiben.

a) Wird; b) Würden; c) Wurden; d) Werden.

51. • Akupunktur gegen Kopfschmerzen? Wie funktioniert das denn? ▲ Bei der Akupunktur ______ Sie mit Nadeln _______.

a) werden / behandelt; b) wird / behandeln;

c) werden / behandeln; d) wird / behandelt.

52. • Kommen Sie herein und ______. Was kann ich für Sie tun?

a) nehmen Sie Platz;b) Platz nehmen Sie;c) sitzen Sie;d) setzen Sie.

53. • Warum bist du nach Deutschland gegangen? ▲ Meine Eltern haben mich zum Studium nach Deutschland geschickt, ______ ich später bessere Berufschancen habe.

a) um; b) damit; c) denn; d) dazu.

54.• Und? Hast du kein Heimweh? ▲Nein. Aber ich fahre auch mindestens zweimal im Jahr nach Hause _________ die Familie zu besuchen.

a) dort; b) damit; c) wo; d) um.

55. • Peter ist nach der Arbeit manchmal ______ müde, _______ er sofort einschläft.

a) um / zu; b) zu / so; c) sehr / dass; d) so / dass.

56. ▲ Er hat einen sehr anstrengenden Beruf. Der Nachtdienst und die vielen Probleme _____ Patienten. • Er raucht aber auch ziemlich viel, mindestens zwei Schachteln pro Tag.

a) der; b) dem; c) die; d) den.

57. ▲ Zwei Schachteln pro Tag? Und das als Arzt? Da braucht er sich nicht _______, wenn er krank wird. • Das stimmt. Aber was soll ich denn machen?

a) wundert; b) zu wundern;c) gewundert; d) wunderte.

58. ▲ Ich habe Magenschmerzen. Der Arzt sagt, ich _______ Tabletten einnehmen.

a) möchte; b) kann; c) muss; d) soll.

59. • Weißt du, ich habe wirklich keine Lust mehr, mit dir ______ zu reden. Du hörst mir nie richtig zu. ▲ Das ist doch Unsinn!

a) darauf; b) damit; c) darüber; d) dazu.

60. • Was ist eigentlich los mit dir? ▲ Ach, ich _______ mich darüber, dass der Chef immer alles besser weiß.

a) ärgere; b) denke; c) informiere; d) bin wütend.

61. • Du hast wohl auch viel zu tun? ▲ Oh ja, und ständig kommt der Chef mit ____ Zusatzaufgaben an.

a) irgendwie; b) irgendeine; c) irgendwelchen; d) irgendetwas.

62. • Ich glaube, man muss den Chef einfach so akzeptieren, wie er ist. ▲ Ja, aber das Verhalten ____ ______ Kollegen ist auch nicht sehr freundlich.

a) meinen lieben;b) meiner lieben;c) meinen lieber; d) meine liebe.

63. • In letzter Zeit mache ich mir oft _________über die vielen Umweltprobleme. ▲ Das ist doch Unsinn. Da kann man ja doch nichts dagegen tun.

a) Ideen; b) Geschichten;c) Gedanken;d) Worte.

64. • Aber selbstverständlich. Das beginnt doch schon beim Einkauf. ______ der vielen Bierdosen und Plastikbecher können wir doch auch Pfandflaschen und Pfandgläser kaufen. ▲ Und für mich einen Mercedes aus Holz!

a) Statt; b) Für; c) Gegen; d) Ohne.

Lesen Sie den Text: welche Aussagen sind richtig, welche sind falsch?

Interaktiver Spaß für Kinder

Die neuen Medien können für Kinder eine neue Chance sein, wenn sie einen kritischen Umgang mit ihnen lernen. Die Kinder sollten mit pädagogisch wertvollen Spielen oder Internet-Angeboten vertraut gemacht werden. Oft jedoch kapitulieren die Eltern zu schnell, wenn sie schlechte Spiele kennen lernen, und sagen einfach „Nein!“. Aber Verbote nützen wenig. Besser wäre es, die Eltern würden sich gemeinsam mit ihren Kindern damit auseinandersetzen. Dies wird von Gabriele Schneider-Stark empfohlen, Diplom-Pädagogin und Chefredakteurin einer Kinder-Website im Internet. Dort werden den Kindern unterschiedliche Möglichkeiten angeboten spielend zu lernen.

 

richtig falsch
   
   
   
   

65. Die neuen Medien sind auch für Kinder geeignet.

66.Die Kinder lernen den kritischen Umgang mit den neuen Medien von ganz allein.

67. Eltern lehnen die neuen Medien für ihre Kinder oft ab, weil es viele schlechte Angebote gibt.

68. Frau Schneider-Stark empfiehlt den Eltern, ihre Kinder in Ruhe zu lassen.

Stufe II (B2)

69. • Jeder sollte ein bisschen _______ die Umwelt ______ und nicht einfach nur konsumieren. ▲ Vielleicht hast du ja Recht.

a) um \kümmern; b) bei /helfen; c) für / interessieren; d) auf / achten.

70. • Was meinst du, _______ mit dem Auto in Urlaub zu fahren, könnten wir doch mal mit der Bahn fahren. ▲ Das ist keine schlechte Idee!

a) trotz; b) anstatt; c) trotzdem; d) um.

71.•Ich darf nicht vergessen, dass ich zur Anmeldung aufs Einwohnermeldeamt meinen Pass _____ muss.

a) holen; b) abholen; c) tagen; d) mitbringen.

72.▲An wen schreibst du gerade? • An meine Freunde, ______ ich lange keinen Brief mehr bekommen habe.

a) die von; b) von die; c) von denen; d) von deren.

73.Es fällt mir noch _______ dass ich noch etwas Mehl kaufen muss.
a) ein b) hinein c) auf d) aus

74.Evas Mutter muss noch ihre Arbeitskollegin anrufen? _______ .
a) damit sie einlädt zu ihrem Geburtstag.
b) um sie einzuladen zu ihrem Geburtstag.
c) damit sie zu ihrem Geburtstag einzuladen.
d) um sie zu ihrem Geburtstag einzuladen.

75.Er ist aus der Hauptstadt umgezogen, und hier kennt er _____.

a) niemanden c) niemanden nicht
b) keinen niemanden d) nicht einen

76.Ihr ______ die Literatur.
a)unterhaltetet euch mit c) unterhaltetet euch über
b) unterhieltet euch über d) unterhält euch über

77.Ihre Eltern ______ sie nicht ins Gebirge fahren.
a) durfen b) lassten c) nachlassen d) ließen

78.______ er nur gekommen ist, sieht er fern.
a) Wenn b) Bevor c) Nachdem d) Indem

79.Er ging spazieren, immer ______ das Wetter schön war.
a)
wenn b) als c) wann d) trotz

80.Die Mutter ______ ihm zum Arzt zu gehen.

a) ratet b) rät c) rat d) rätet

81.Sie sind aber _______ sehr ähnlich.

a) an ihrer Mutter b) zu ihrer Mutter c) ihrer Mutter d) ihre Mutter

82. Konnte er dir nicht sagen, ob er zu dieser Party ______?

a) eingeladen worden ist c) ist eingeladen worden

b) worden eingeladen ist d) ist worden eingeladen

83.Mein Vater hat gesagt, dass er heute in der Arbeit länger ______.

a) muss bleiben c) bleiben müssen hat

b) hat bleiben müssen d) bleiben gemusst hat

84.Wir haben im Mai nach Spanien ______, aber wir haben kein Geld gehabt.

a) fahren gewollt b) gefahren wollen c) fahren wollen d) wollen fahren

85.Sie haben erzählt, dass sie an der Grenze lange ______.

a) gemusst warten haben c) warten müssen haben

b) haben gewartet müssen d) haben warten müssen

86.Nach einem Ausflug nach Amerika ______sein Onkel dort ______.

a) wird / geblieben c) ist / geblieben

b) hat / geblieben d) muss / geblieben werden

87.Mein Bruder ist endlich gesund ______.

a) geworden b) geworden worden c) worden d) werden

88.Dieses Zeugnis hat auf dem Regal ______.

a) gelegen b) gelegt c) geliegen d) geliegt

89.Nachdem er in München ______, _____ er seine Freundin an.

a) angekommen ist, rief c) ankam, ruft

b) angekommen war, rief d) angekommen war, telefonierte

90.In Hannover hat mein Freund ______.

a) kein Verwandten c) keinen Verwandte

b) keinen Verwandter d) keine Verwandten

91.Sie konnten uns nicht besuchen, weil sie gestern nicht ______.

a) haben dürfen ausgehen c) dürfen ausgehen haben

b) haben ausgehen dürfen d) ausgehen dürfen haben

92.Ihre Tasche _______ ins Wasser ______.

a) hat / gefallen b) ist / gefallt c) ist / gefallen d) hat / gefallt

93.______ nicht, Brot zu kaufen!

a) Vergiss b) Vergesse c) Vergess d) Vergisst

94.Ich lese einen Roman, ______.

a) in dem ich Bad nehme. c) indem nehme ich Bad.

b) indem ich nehme Bad. d) indem ich Bad nehme.

95.Das Zimmer ______ von mir noch diese Woche _______.

a) muss / bezahlt werden c) wird / bezahlt müssen

b) bezahlt werden / muss d) muss / werden bezahlt

96.Diese Angelegenheit ______ sie _______.

a) wird / müssen erledigen c) hat / erledigen müssen

b) wird / erledigt müssen d) muss / erledigt werden

97.Englisch ______ nicht nur in England ______.

a) hat / gesprochen b) ist / gesprochen c) spricht / ... d) wird / gesprochen

Lesen Sie den folgenden Text und lösen Sie die Aufgaben dazu, indem Sie die richtige Antwort (a, b oder c) ankreuzen.


Date: 2015-12-24; view: 1431


<== previous page | next page ==>
Êëþ÷è ê óïðàæíåíèÿì | Unterschiedliche Anschauungen
doclecture.net - lectures - 2014-2019 year. Copyright infringement or personal data (0.006 sec.)