Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Lesen Sie den folgenden Text.

2. Merken Sie sich die Bezeichnungen der Nationalitäten und die abgeleiteten Eigenschaftsbezeichnungen.

Im Ausland wie zu Hause?

„Was bedeutet das Ausland für Sie?" fragten wir hier und da Vertreter aus verschiedenen Ländern.

„Hm, das Ausland ist für mich etwas ganz Schönes", sagte ein le­bensfreudiger Pole, „interessante Reisen und farbenfrohe Landschaften, unbekannte Städte und Menschen, neue Gesichter und viele Eindrücke."

Das Ausland heißt für mich lange wegbleiben, mein Zuhause vennissen, meine Kinder und Enkelkinder lange nicht sehen", meinte ein grauhaariger Schwede.

„Das Ausland ist für mich gute Arbeit, so daß ich Geld verdienen kann und ein schöneres Leben lebe", gestand ein türkischer Arbeiter.

Das Ausland bedeutet einen Absatzmarkt für meine Autos", sagte kurz ein japanischer Automobilerzeuger.

„Mein Ausland heißt neue Menschen kennenlernen, die neue Mode sehen, gute Erholung genießen", frohlockte ein junger Tscheche.

„Ach, das ist für mich den Londoner Big-Ben und den Pariser Eiffelturm sehen, die Wolkenkratzer von New York und die ägyptischen Pyramiden bestaunen, mir die chinesische Mauer und die türkischen Tempeltürme ansehen, die Corrida und den Hahnkampf erleben", meinte eine lebensfrohe Portugiesin.

„Das Ausland bedeutet ungewöhnte Atmosphäre, fremde Leute um mich herum, andere Regeln, keine Muttersprache, also allgemeine Ungemütlichkeit", bedauerte ein älterer Deutscher.

Das bedeutet für mich Anerkennung und Liebe weit und breit. Die Liebe meiner dankbaren Zuschauer", lächelte ein mexikanischer Regisseur.

Das Ausland?" wunderte sich ein brasilianischer Kaffeefarmer. „Aber meinen Kaffee trinkt ja das ganze In- und Ausland."

„Ach, wie Sie das fragen! Ich sehe ja jeden Tag das Ausland in meiner Stadt", meinte ein Herr aus der Schweiz. „Wir haben hier so viele ausländische Touristen, aus allen Ländern der Welt!"

„Na, es kommt drauf an, was ich in dem Land vorhabe", behauptete eine österreichische Studentin. „Urlaub machen, arbeiten, Freunde treffen oder ob ich dort ganz fremd bin und mich erst einleben muß. Wenn ich in meiner Heimat nicht zu Hause bin, dann werde ich mich auch woanders fremd fühlen."

„Das Ausland heißt für mich Erfolg", versicherte ein angehender Geschäftsmann aus Rußland. „Unser Land ist riesengroß, aber ohne Verbindungen mit dem Ausland würde mein Unternehmen pleite gehen."

„Könnten wir denn leben, wenn wir unsere Grenzen verriegelt hät­ten?" erwiderte ein Luxemburger. In der EU sind die Grenzen offen, und-wir müssen alles tun, damit wir uns auf dieser Erde überall wie zu Hause fühlen, nicht wahr?"

3. Kommentieren Sie die Meinungen, die in diesem Interview angeführt werden.

4. Verteilen Sie die Rollen für ein Interview zu diesem Thema und inszenieren Sie es.


Date: 2015-12-24; view: 1010


<== previous page | next page ==>
Schlagen Sie die unbekannten Vokabeln nach. | Lesen Sie das folgende Interview.
doclecture.net - lectures - 2014-2024 year. Copyright infringement or personal data (0.006 sec.)