Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






II. Ergänze die Sätze sinngemäß.

1. Ilse will von Erika, dass ....................................................................................

2. Wenn Erika es nicht tut, will sie sich ................................................................

3. Erika holt für Ilse ...............................................................................................

4. Erika schenkt Oliver und Tatjana ......................................................................

5. Ilse ist angezogen, sie hat einen ................................ an und eine ..................... auf dem Kopf und wartet auf ...................... in einem Taxi. Erika sah keine ........................., kein .......................... nur ................................ .

6. Die Ilse hat ein paar Sachen liegen gelassen: einen ..........................................., ein ................................, einen .............................. und einen .............................

 

Schriftlicher Ausdruck

Kannst du dir Umstände vorstellen, unter denen du von zu Hause weggelaufen wärest. Schreib an deine Freundin/deinen Freund einen Brief, in dem du über deine Situation zu Hause berichtest (120-150 Wörter). Vergesse nicht Datum, Gruß, Anrede und Unterschrift.

 

..........................., den .......................

......................................,

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

..........................................

Lexikalische Übungen

 

a) In jedem Satz fehlt ein Wort.

 
 
das Kreuzworträtsel , böse , misstrauisch , Taschengeld , umbringen , Papierkorb , Schachtel



 


1. Wenn du mir nicht hilfst, dann .......................... ich mich ............... .

2. Machen wir .............................................. zu zweit?

3. Die Mama wurde ..................................... .

4. Seit dem großen Krach hatte ihr die Mama kein ...................................... mehr gegeben.

5. Ich warf die Sachen in den ............................................ .

6. Sei mir nicht ..........................., aber darauf hatte ich lange gewartet.

7. Sie holte die große ........................... mit Legosteinen.

 

b) Wie lautet das Adjektiv.

 

1. die Traurigkeit - ..................................................

2. die Angst - ............................................................

3. die Aufregung - ....................................................

4. die Begeisterung - .................................................

5. das Misstrauen - ....................................................

6. die Stärke - ............................................................

 

c) Ergänze die fehlenden Buchstaben.

 

1. Sie bekam H _ _ _ kl _ p f _ n. (bicie serca)

2. Werfen Sie die Sachen in den P _ _ _ _ r k _ _ b. (kosz na śmieci)

3. Meine Hände z _ tt _ _ n. (drżeć)

4. Wad b _ d _ _ t _ _ das für dich? (znaczyć)

 

 

Grammatische Übungen

 

I. Setze die richtige Adjektivendung ein.

 

1. Sie ist wirklich ein widerlich ........... Kind.

2. Sie hatte den rot ........ Mantel und weiß ....... Mütze.

3. Der rot ......... BMW fuhr schnell.

4. Nach einer halb ...... Stunde kam sie wieder.

 

II. Übersetze ins Deutsche.

 

1. Co mi pozostaje?

.................................................................................................................................

2. Nie wytrzymam więcej tego.

.................................................................................................................................

3. Czego żądasz ode mnie?

.................................................................................................................................

 

III. Ergänze.

 

1. Kurt wirft seiner Frau vor, dass ...................................................... . (zu streng)

2. Die Mama wirft Kurt vor, dass .............................................. (keine Autorität)

3. Ilse droht Erika, sich umzubringen, wenn ..................................................... (nicht helfen)

4. Erika bringt den Kindern ihre Logosteine, damit ................................................ (in Ruhe lassen)

 

IV. Setze die Präpositionen ein.

 

1. Du weißt, wie man ................. den Kindern umgehen soll.

2. Er ist böse .................. mich.

3. Die Mutter bringt die Kinder ................. Bett.

4. Ér wartet schon lange .................. die Straßenbahn.

Kapitel 8: Der Reisepass ist weg und das Sparbuch ist leer.

 

Vor dem Lesen

 

Welchen Zusammenhang gibt es deiner Meinung nach zwischen dem Reisepass und dem Sparbuch. Notiere deine Ideen.

 

...................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

Nach dem Lesen

 

I. Was machen jetzt die Mama und der Kurt? Schreib ihre Aussagen in direkter Rede.

 

Kurt Lotte
   

 

II. In diesem Kapitel sind zwei Textstellen auffällig. Was bedeuten sie?

 

Mutter: „Meinst, der will sie? Glaubst, der braucht sie?”

 

............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

Erika: „Mir braucht keiner zu sagen, wer mich gern hat. Ich glaube es sowieso nicht.”

 

............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

III. Beantworte die folgenden Fragen.

 

1. Was wollte die Mama wissen?

.................................................................................................................................

2. Wie viel Geld hat Ilse mitgenommen?

.................................................................................................................................

3. Woher hatte die Ilse das Geld?

.................................................................................................................................

4. Wohin wollte Mama jetzt gehen?

.................................................................................................................................

5. War Kurt für oder gegen Mamas Vorschlag? Warum?

.................................................................................................................................

6. Wie wirkt der Streit auf Erika?

.................................................................................................................................

 

 

Lexikalische Übungen

 

I. Ergänze die fehlenden Buchstaben.

 

1. Warum s _ _ tt _ _ _ _ du ununterbrochen? (jąkać się)

2. Wo ist mein S _ _ _ b _ _ _? (książeczka oszczędnościowa)

3. Das Kind ist e _ _ _ _ _ _ _ _ _ und kann kein Wort sagen. (przestraszony)

4. Die Blume r _ _ ch _ schön. (pachnieć)

 

II. Wie lautet der Artikel?

 

1. ...............Sparbuch , 2. ............... Reisepass , 3. ...............Schublade ,

4. ............... Taschengeld , 5. .................. Ausland , 6. ............... Fensterbrett ,

7. ............... Wimperntusche , 8. ................ Irrsinn

 

 

III. Finde im Text Entsprechungen für die unterstrichenen Wörter.

 

1. Weißt du, was das bedeutet? ......................................

2. Vielleicht ist die Ilse bei der Großmutter. ......................................

3. Er hat seinen Vater so lange genervt. ......................................

4. Die Mama verstand, was der Kurt gemeint hatte. ......................................

IV. Ordne zu.

 

1. das Geld a) gehen

2. auf die Nerven b) Gans

4. wach c) abheben

5. blöde d) blättern

5. das Sparbuch e) werden

6. die Wimperntusche f) wischen

 

 

Grammatische Übungen

 

I. Drücke die folgenden Sätze im Passiv aus.

 

1. Ich habe der Ilse meinen Reisepass gegeben.

.................................................................................................................................

2. Sie zog das Sparbuch heraus.

.................................................................................................................................

3. Er holt den Pass aus der Lade.

.................................................................................................................................

4. Die Mutter hat der Tochter das Taschengeld gestrichen.

.................................................................................................................................

 

II. Ergänze die fehlenden Präpositionen.

 

1. In der Küche riecht .................. Kaffee.

2. Sie ist ................. Zimmer gelaufen.

3. Die Ilse ist bestimmt ................. Ausland gefahren.

4. Solche Reden gehen mir ................. die Nerven.

5. Die Mutter wollte ..................... Polizei gehen.

6. Er deutete ................ mich.

 

III. Ergänze die fehlenden Artikel.

 

1. Ich ging in ................. Küche.

2. Kurt rief aus ................. Schlafzimmer.

3. Das geht mir auf ................. Nerven.

4. Er schüttelte .................. Kopf und deutete auf mich.

5. Das ist ................... Geld, das sie jahrelang von ............... Großeltern und ................. Tanten bekommen hat.

6. Halt ................... Mund!

 

Kapitel 9: Die Mama kann keine Eier braten und der Kurt wird bleich.

 

Vor dem Lesen

 

In welcher Stimmung sind deiner Meinung nach die Mama und Kurt? Kreuze deine Vermutungen an.

 

Die Mama und Kurt sind:

q fröhlich

q zufrieden

q traurig

q pessimistisch

q glücklich

q aufgeregt

q verzweifelt

q kummerlos

 

 

Nach dem Lesen

 

I. Ergänze, ohne in den Text zu schauen.

 

Der Kurt wollte 1) ..................................................... haben. Die Mutter hatte keine Zeit,

2) ................................................. zu kochen. Erika wollte dem Kurt 3) ........................... braten. Der Kurt ging ins 4) ..............................., die Mama ging zur 5) .................................. und ich ging in die 6) ................................... . Als sie 7) ................................................, weinte sie. Der Kurt wurde 8) ...................................... . Die Mama heulte. Der Kurt rüttelte an ihrer 9) ................................................... .

 

II. Beantworte die Fragen.

 

1. Was will Kurt zum Frühstück?

.................................................................................................................................

2. Wohin ging Mama?

.................................................................................................................................

3. Was wollte die Polizei wissen?

a) .............................................................................................................

b) .............................................................................................................

4. Was für Erfahrungen hatte Mama dort? (positiv oder negativ?) Warum?

.................................................................................................................................

 

 

Mündlicher Ausdruck

Stell dir die folgende Situation vor. Du bist ein sechzehnjähriges Mädchen und verlässt heimlich das Haus. Was würde deine Familie tun? Wie würden sie darauf reagieren? Führe ein Gespräch.

 

q Die Familie ruft die Polizei an.

q Die Eltern akzeptieren meine Entscheidung, die ich selbst getroffen habe.

q Es gibt einen heftigen und lauten Streit in der Familie.

q Sie machen sich keine Sorgen um das Kind.

q Die Eltern sind daran schuld, dass ihr Kind abgehauen ist.

q Das geht die Familie überhaupt nicht an, dass das Mädchen heimlich fortgegangen ist.

 

Lexikalische Übungen

 

I. Verbinde die Verben mit der passenden Erklärung.

 

1. heulen a) etwas bewältigen, eine Lösung finden

2. nuscheln b) undeutlich sprechen

3. jammern c) aufmerksam sein, Acht geben

4. zurechtkommen d) laut weinen

5. aufpassen e) laut klagen

 

II. Vervollständige die Sätze mit den angegebenen Wörtern.

 

 


1. Sie wurde ..................... vor Angst.

2. Die Versetzung war für ihn sehr ............................... .

3. Das Kind ....................... die Mutter am Arm.

4. ....................... Sie mit der Arbeit .........!

5. Seine .................................... sind nicht ausreichend.

6. Ohne dich ................... ich nicht ................. .

 

III. Übersetze ins Polnische.

 

1. schluchzen - ..................................................................

2. ausreichen - ...................................................................

3. demütigend - .................................................................

4. bleich werden - ............................................................

5. die Kinder hüten - ........................................................

 

Grammatische Übungen

 

I. Bilde die Sätze im Präsens.

 

1. Sie werden bald aufwachen.

.................................................................................................................................

2. Die Mutter legte die Arme auf den Tisch.

.................................................................................................................................

3. Kurt wollte das Frühstück haben.

.................................................................................................................................

4. Sie werden sie bestimmt finden.

.................................................................................................................................

 

II. Bilde Sätze.

 

1. das, lange, können, dauern

.................................................................................................................................

2. die Mutter, die Nase, ins, stecken, Taschentuch

.................................................................................................................................

3. Kurt, das Frühstück, haben, wollen (Imperfekt)

.................................................................................................................................

4. im Bauch, sein, es, übel, ich

.................................................................................................................................

 

III. Setze die entsprechende Präposition ein.

 

1. Du sollst dich besser ............... die Kinder kümmern.

2. Pass gut ................. die Kinder auf!

3. Wenn ich ................ Spiegeleier denke, ist es mir übel.

4. Wie kommst du ................. den Kindern zurecht.

5. Vielleicht ist sie ................. Ausland.

 

 

Kapitel 10: Die Amtsrätin zieht ein und auf der Post ist kein Brief.

 

Vor dem Lesen

 

In diesem Kapitel taucht neue Person auf. Was denkst du? Warum? Schreib deine Vermutungen auf.

 

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

 

Nach dem Lesen

 

I. Richtig oder falsch? Kreuze an.

 

  R F
1. Die Amtsrätin braucht zum Tischdecken nur einen Löffel und ein Messer.    
2. An der Tür waren schwarze Fingerabdrücke.    
3. Ohne Ilse ist es jetzt zu Hause trostlos.    
4. Erika hofft, dass morgen für sie ein Brief auf der Post ist.    
5. Die Amtsrätin ist die Schwester von Kurt.    
6. Der Brief geht aus London höchstens vier Tage.    

 

II. Ordne die Sätze der Reihe nach.

 

1. Die Amtsrätin will sofort das Haus verlassen.

2. Kurt kommt aus der Redaktion.

3. Tatjana biss Erika in die Hand.

4. Oliver hat sich mit der Schere in den kleinen Finger geschnitten.

5. Erika putzt die Tür.

6. Erika wartet auf den Brief von der Ilse.

 

1. 2. 3. 4. 5. 6.
           

 

 

III. Beantworte die folgenden Fragen.

 

1. Wie lange ist die Ilse weg?

.................................................................................................................................

2. Was weiß die Polizei von der Ilse?

.................................................................................................................................

3. Warum muss Erika ihren Vater jeden zweiten Samstag treffen?

.................................................................................................................................

4. Was passiert jetzt in der Schule?

.................................................................................................................................

5. Was machte Erika täglich nach der Schule? Warum?

.................................................................................................................................

6. Wer wohnte jetzt bei Erika?

.................................................................................................................................

7. Warum wollte die Amtsrätin weggehen?

.................................................................................................................................

 

 

Lexikalische Übungen

 

I. Wie heißt das Verb?

 

1. die Aufregung - ..........................................................

2. das Leid - ...................................................................

3. der Job - ......................................................................

4. der Trost - ...................................................................

 

II. Finde in diesem Kapitel Antonyme für die folgenden Wörter.

 

1. erlauben - .............................................

2. gewinnen - ............................................

3. fleißig - ..................................................

4. klein - .....................................................

5. leer - .......................................................

6. das Glück - .............................................

 

III. Finde die folgenden Wörter. Sie verlaufen waagerecht und senkrecht.

 

 
 
die Reisetasche , die Redaktion , die Verwunderung , das Geschirr , der Job mindestens , klagen , sanft , der Richter , nicken , murmeln , schaukeln , trostlos , der Lappen , frech , undankbar , kleben , kreischen , voll  

 

 


V E R W U N D E R U N G B T Y S Q Z B B
F R E C H A T Q E R P E J L A P P E N K
Z X D C V B R M I L K S H G T Y P O U R
K L A G E N O A S W S C H A U K E L N E
S D K F G V S B E T T H H G A Q S T Y I
C X T D F R T B T H M I N D E S T E N S
N B I S H W L R A G B R I M J H R E W C
U J O B A U O R S K L R C F G Y E T W H
S A N F T F S F C G J J K U I P I T Y E
O A S D I R I C H T E R E I K L E B E N
V O L L M U R M E L N U N D A N K B A R

Grammatische Übungen

I. Setze den bestimmten Artikel ein.

 

1. Ich habe .................... Mama gesagt, dass ich ................ Papa nicht mehr sehen will.

2. Die Ilse muss doch wissen, dass ich auf ................. Brief von ihr warte.

3. Das ist aus .................. Küche gekommen.

4. Sie biss mich in ..................... Hand.

5. Das Kind nahm ..................... Lappen und begann das Zimmer aufzuräumen.

6. Ich knirschte mit .................... Zähnen.

 

 

II. Perfekt mit haben oder sein? Entscheide.

 
 

 

 


haben sein

............................. ............................

............................. ............................

............................. .............................

............................. .............................

............................. .............................

.............................. .............................

.............................. .............................

............................... .............................

 

 

Kapitel 11: Die Amrei geht in die Tanzschule und mir wird übel.

 

Vor dem Lesen

Was fällt dir zum Titel dieses Kapitels ein? Schreibe einige Stichwörter auf.

 

q .....................................................................................................................

q .....................................................................................................................

q .....................................................................................................................

q .....................................................................................................................

 

 

Nach dem Lesen

 

I. Beantworte die folgenden Fragen.

 

1. Warum fühlte sich die Erika so unwohl?

.......................................................................................................................

2. Warum war Erika so überrascht?

.......................................................................................................................

3. Warum hat die Amrei so wenig Freizeit? Was macht sie?

.......................................................................................................................

4. Welche Wahrheit wusste Erika jetzt?

.......................................................................................................................

5. Wie verhält sich Kurt Erika gegenüber?

.......................................................................................................................

 

II. Ohne in den Text zu schauen, schreibe eine kurze Zusammenfassung dieses Kapitels. (6 Sätze)

 
 

 


III. Welche Themen tauchen in diesem Kapitel auf? Entscheide.

 

q die Krankeit in der Familie

q gesundes Essen

q Erikas Treffen mit der Amrei

q Einkäufe im Supermarkt

q Streit mit Kurt

Lexikalische Übungen

 

I. Setze den Vokal ü, i, oder ie ein.

 

1. ...... bel , 2. pass ...... ren , 3. ....... berall , 4. z ..... mlich ,

5. Nachh ...... lfestunde , 6. sch ...... cken , 7. sp ....... ren ,

6. ......... berhaupt , 9. b ...... mmeln , 10. w .... rklich

 

 

II. Ergänze.

 

 

der Kopf der Bauch die Schulter
der Fuß das Bein das Knie
der Zeh der Finger der Hals
die Hand die Brust der Rücken
der Popo der Arm

 

 

III. Was passt nicht? Streiche weg.

 

1. die Tanzschule - die Schule – kochen – tanzen

2. der Bauch - das Buch – der Kopf – das Gesicht

3. fahren - sitzen – kommen – gehen

4. glauben – meinen – finden – tun

5. die Krankheit – die Temperatur – das Bett – der Tisch

Grammatische Übungen

 

I. Verbinde die Sätze mit der Konjunktion.

 

1. Ich kriege Scharlach. Bei uns hat ein Kind Scharlach. (weil)

.................................................................................................................................

2. Mein Herz klopft wie ein Presslufthammer. Das Mädchen ist tatsächlich die Amrei. (denn)

.................................................................................................................................

3. Die Amrei weiß nicht. Sie ist weg. (dass)

.................................................................................................................................

4. Sie hat gefragt. Ich brauche etwas. (ob)

.................................................................................................................................

5. Ich soll im Bett bleiben. Ich fühle mich elend. (wenn)

.................................................................................................................................

 

II. Stell die Satzteile zusammen.

 

1. Wenn ich mich elend fühle, a) hat sie eine Schultasche

2. Unter dem Arm b) wie die Mama und die

anderen

3. Ich ging in den Supermarkt, nahm mir einen Wagen c) soll ich im Bett bleiben

4. Ich weiß genauso wenig d) und fuhr an den

Regalen

1. 2. 3. 4.
       

 


III. Trage das richtige Personalpronomen ein.

 

1. ................. ist es übel. (ich)

2. Bei ................. zu Hause sind alle krank. (wir)

3. Kurt kümmert sich um .................. . (sie)

4. Wir bemühen uns tagelang um .............. . (ihr)

Kapitel 12: Einer stottert, einer sieht schlecht und einer lügt.

 

Vor dem Lesen

 

I. Bildbeschreibung.

 

1. Beschreib kurz das Foto auf Seite 49. Welche Situation ist hier dargestellt? Berücksichtige folgende Stichwörter.

 

q Probleme in der Familie

q Kinder großziehen

q viel Hausarbeit haben

q glücklich sein

q lange Gespräche führen

 

2. Gib dem Foto einen Titel.

 
 

 


Nach dem Lesen

 

I. Wer sagt das im Text? (die Oma oder die Erika) Notiere.

 

1. „Ich verstehe nicht, warum sie mich angelogen hat” .........................

2. „Weißt du, dass die Ilse weg ist? ” .........................

3. „Hast du ihr nicht gesagt, dass sie lügt” .........................

4. „Der neue Mann von eurer Mutter war bei mir” .........................

5. „Hat dir der Opa nicht aufgemacht” .........................

 

 

II. Ergänze die Lücken im Text.

 

In der Volksschule hat sie der L _h _ r _ _ erzählt, dass sie in einem H _ _ s mit zehn Z _ mm _ _ _ wohnt. Und mir hat sie erzählt, dass sie statt der alten Lehrerin eine junge ganz liebe bekommen hat. Und von einem S _ _ _ lfr _ _ _ d hat sie mir erzählt. Der hat ein elektrisches A _ _ o gehabt. Und war der beste in der K _ _ ss _.

 

 

III. Beantworte die folgenden Fragen.

 

1. Wohin ging Erika wirklich? Warum?

.................................................................................................................................

2. Wusste die Oma, dass die Ilse weg war?

.................................................................................................................................

3. Wie findet die Oma das, dass die Ilse lügt?

.................................................................................................................................

4. Welche sind 5 Lüge, die Ilse schon als Volksschülerin erzählte?

1. .......................................................................................................

2. .......................................................................................................

3. .......................................................................................................

4. .......................................................................................................

5. .......................................................................................................

5. Warum merkte Mama nicht, dass die Ilse so oft log? Was meinte die Oma?

.................................................................................................................................

6. Was wäre, wenn Ilse weiter bei Oma gelebt hätte?

..................................................................................................................................

 

 

IV. In diesem Kapitel gibt es einige Schlüsselwörter, die die Beziehungen zwischen der Großmutter und Ilse betreffen. Lies diese Aussagen durch und schreib eine kurze Zusammenfassung.

 

q „Die Oma war die einzige, die gefragt hatte, wie es der Ilse wohl ging. Die einzige, die sich gewünscht hatte, dass es der Ilse gut ging”

q „ ...... und warum sie gelogen hat, habe ich doch gewusst! ....... sie hat eben erzählt, wie sie es gern hätte”

q „Die Oma meinte also, dass sich die Mama nie um Ilse gekümmert hat”

q „Und wenn sie weggelaufen wäre, dann hätte sie gewusst, wo ich sie suchen muss”

 

 

Die Beziehung zwischen der Großmutter und Ilse.

 


Lexikalische Übungen

 

I. Finde die Nomen. Gib auch die Artikel an.

 

1. cker-ste - ..........................................................

2. mme-kle - .........................................................

3. rin-nach-ba - .....................................................

4. ge-lü - ...............................................................

 

II. Welches Verb passt? Ordne zu.

 

1. an die Tür a) sagen

2. die Wahrheit b) reparieren

3. den Stecker c) gehen

4. ins Zimmer d) klopfen

 

III. Finde im Text Antonyme.

 

1. die Wahrheit sagen - ...........................................................

2. jung - ...................................................................................

3. zufrieden - ...........................................................................

4. jemand - ..............................................................................

5. aufmachen - .........................................................................

 

IV. Ordne die Definition der Erklärung zu.

 

1. ohnehin a) undeutlich sprechen

2. schwerhörig b) fast immer, gewöhnlich

3. kichern c) sowieso

4. stottern d) leise lachen

5. meistens e) nicht gut hörend

 

 

Grammatische Übungen

 

I. Bilde die Komparativformen.

 

a) viel - ..........................................

b) schlecht - .....................................

c) lang - ...........................................

d) vernüftig - ....................................

e) groß - ............................................

 

II. Bilde Fragen zu den unterstrichenen Satzteilen.

 

1. Ich habe mich angezogen.

.....................................................................................................................?

2. Ich ging zur Milchfrau.

.....................................................................................................................?

3. Seit drei Tagen hat er nicht mehr komisch geredet.

......................................................................................................................?

4. Der Opa erkannte mich.

......................................................................................................................?

 

III. Übersetze ins Polnisch.

 

1. Powinieneś być rozsądny.

......................................................................................................................

2. On nie uczy się, lecz rozmyśla.

......................................................................................................................

3. Dziecko otrzymało od rodziców samochód.

......................................................................................................................

4. Z pewnością zyskasz dużo pieniędzy.

......................................................................................................................

 

 

Kapitel 13: Herbert, Nikolaus und Alibaba.

 

Vor dem Lesen

 

Welchen Einfluss könnten auf Ilses Leben Herbert, Nikolaus und Alibaba haben? Notiere deine Vermutungen.

 

Herbert: .................................................................................................................................................

Nikolaus: .................................................................................................................................................

Alibaba:

.................................................................................................................................................

 

Nach dem Lesen

I. Sind diese Sätze richtig oder falsch? Ergänze.

 

  R F
1. Die Ilse hatte mit dem Herbert eine geheime Liebschaft.    
2. Der Herbert ist mindestens einen Meter neunzehn.    
3. Er hatte keine Ahnung, was mit der Ilse los ist.    
4. Erika verabredete sich mit den Jungen für den nächsten Tag.    

 

 

II. Fasse den Inhalt dieses Kapitels in 5 Sätzen zusammen.

 

...........................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

Lexikalische Übungen

I. Bilde zusammengesätzte Wörter. Gib auch Artikel an.

 

a) turnen + der Saal = .............. ....................................................

b) die Wohnung + das Tür = ............. ..........................................

c) das Klavier + die Stunde = ............. .........................................

d) schauen + das Fenster = ............. .............................................

e) das Telefon + das Buch = ............. ............................................

 

II. Ergänze die fehlenden Buchstaben.

 

1. Wir nennen ihn „Getupften” wegen seiner S _ mm _rs _ _ _ ss _ _. (piegi)

2. Er b _ _ l _ _ t _ _ mich zur Tür. (towarzyszyć)

3. Ihre Tochter ist h _ _ _ n _ _ _ _ g (uparty)

4. Die Kinder sind v _ _ _ _ f _ _ g geworden. (rozsądny)

5. Sie hatte keine Schuhe und sie ging b _ _ f _ _ nach Hause. ( na boso)

6. Das Auto kann das Fahrrad _ _ _ _ h _ l _ n. (wyprzedzić)

 

III. Übersetze ins Polnische.

 

1. entwischen - .........................................

2. ablehnen - ..............................................

3. die Gemeinheit - ....................................

4. piepsen - ................................................

5. stelzen - .................................................

6. wackeln - ...............................................

7. klimpern - ..............................................

 

Grammatische Übungen

 

I. Ergänze die fehlenden Adjektivendungen.

 

1. Sie hat eine geheim ...... Liebschaft gehabt.

2. Den schön ....... Herbert habe ich heute gesehen.

3. Herbert wohnt in der gleich ........ Straße wie ich.

4. Zuerst kam eine Frau mit einer blau ...... Schürze.

5. Dann kam eine Frau mit weiß ......... Haaren.

6. Er hatte lang ....., dünn ....... Zehen.

 

II. Verbinde die Sätze mit den angegebenen Konjunktionen.

 

1. Ich weiß nicht, wo ich die Ilse suchen soll. Ich werde sie suchen. (aber)

.................................................................................................................................

2. Helli fragt mich nicht nach der Ilse. Sie weiß mehr als ich. (weil)

.................................................................................................................................

3. Eine neue Person kam in die Diele. Der Kleine brüllte. (sooft)

.................................................................................................................................

4. Wir wollen darüber reden. Er ist normal. (ob)

.................................................................................................................................

5. Wir trennten uns. Ich fragte den Bruder, wie er heißt. (bevor)

.................................................................................................................................

 

III. Setze den bestimmten Artikel ein.

 

1. In ............... Pause bin ich zu ihr gegangen.

2. Ich werde vor ............ Schultor auf sie warten.

3. Er bot mir ............. Schaukelstuhl zum sitzen an.

4. Wir verabredeten uns für .............. nächsten Tag.

5. Er holte ein Feuerzeug aus ............ Hose und zündete .............. Zigarette an.

6. Ich stand in ............. Mitte ............... Diele.

 

Kapitel 14: Eine goldene Gans und fünfzig Meerschweinchen.

 

Vor dem Lesen

 

Das Foto stellt einige Tiere dar. Kennst du die Namen dieser Tiere? Schreib auf.

 


a) ..............................................................

b) ..............................................................

c) ..............................................................

d) ..............................................................

e) ..............................................................

f) ...............................................................

g) ..............................................................

h) ...............................................................

i) .................................................................

j) .................................................................

k) ................................................................

l) .................................................................

m) ...............................................................

n) ................................................................

o) ................................................................

 

Nach dem Lesen

 

I. Beantworte die folgenden Fragen.

 

1. Was wird Erika nie vergessen?

.................................................................................................................................

2. Wo trafen sich die drei mit dem Getupften?

.................................................................................................................................

3. Was sagte der Getupfte über die Ilse?

.................................................................................................................................

4. Wohin musste Nikolaus plötzlich gehen? Warum?

.................................................................................................................................

5. Wie viele Tiere hat der Nikolaus?

.................................................................................................................................

6. Was sagen Nikolaus Eltern dazu?

.................................................................................................................................

 

 

II. Wähle die richtige Antwort.

 

1. Die Erika, der Alibaba und der Nikolaus trafen sich pünktlich:

a) am Vormittag

b) um drei Uhr

c) um drei Uhr dreißig

2. „Die Goldene Gans” – so heißt:

a) das Restaurant

b) die Gasse

c) der BMW

3. Was erzählte Alibaba von seinem Vater?

a) Er ist zerbrechlich.

b) Er ist total verdreht.

c) Er ist anspruchsvoll.

Lexikalische Übungen

 

I. Welche der folgenden Erklärungen ist richtig?

 

1. der Trottel

a) der Bürgersteig b) das Insekt c) der Dummkopf

2. leugnen

a) beweisen b) verneinen c) erlauben

3. der Bursche

a) der Mann b) die Obstsorte c) das Tier

4. neidisch

a) eifersüchtig b) geizig c) verlegen

5. zerbrechlich

a) nachgiebig b) entsetzt c) fragil

 

II. Gib eine genaue Definition von diesen Wörtern an.

 

1. zwecklos - ............................................................................................................

2. zerbrechlich - ........................................................................................................

3. beobachten - .........................................................................................................

4. die Gasse - ............................................................................................................

5. verbieten - ............................................................................................................

 

III. Trage positive und negative Eigenschaften in die Tabelle ein.

 
 

 


positive Eigenschaften negative Eigenschaften
     

Grammatische Übungen

 

I. Bilde die Sätze.

 

1. der Hut, sein, gehören, Großvater

.................................................................................................................................

2. das Rauchen, sollen, verbieten (Passiv Präsens)

.................................................................................................................................

3. die Lehrer, als, er, anerkennen, ein guter Schüler

.................................................................................................................................

4. das, nie, werden, das Mädchen, vergessen

.................................................................................................................................

 

II. Unterstreiche das Akkusativobjekt in den folgenden Sätzen.

 

 
 

 


III. Vervollständige die Sätze.

 

1. Viele Frauen mögen es, wenn man ........................................ . (hartnäckig sein)

2. Wir wollen wirklich jetzt nicht daräber reden, weil ........................................... .

(Wir wollen das vergessen)

3. Das ist der Mann, ...................................................... . (sich mit der Ilse treffen)

 

Kapitel 15: Zwei Ohrfeigen, viel Geheul und ein Karpfen.

 

Vor dem Lesen

 

Bildbeschreibung.

 

Schau dir das Foto auf Seite 62 an. Versuche die folgenden Fragen zu beantworten.

 

q Wer ist auf dem Bild zu sehen? Wie viele Personen?

q Was machen die Personen? Wie sind sie angezogen?

q Wie alt sind sie?

q Was siehst du im Vordergrund? Was siehst du im Hintergrund?

q Was ist vielleicht vorher passiert?

q Welche Gegenstände kannst du hier noch identifizieren?

 

Nach dem Lesen

I. Sind die Sätze richtig oder falsch? Kreuze an.

 

  R F
1. An drei Tischen saßen die Gäste.    
2. Erika soll um fünf zu Hause sein.    
3. Der Vater gab der Erika einen Geldschein.    
4. Nach dem Kino ist Erika sofort nach Hause gelaufen.    
5. Sie ist zu Hause erst um zehn gewesen.    

 

II. Beantworte die folgenden Fragen.

 

1. Wer wollte Erika begleiten?

.................................................................................................................................

2. Was bestellten die beiden? Wer zahlte für alles?

.................................................................................................................................

3. Wie sah der Chef aus? Was trug er?

.................................................................................................................................

4. Wie spät war es, als Erika nach Hause kam?

.................................................................................................................................

5. Warum und von wem bekam Erika zwei Ohrfeigen?

..................................................................................................................................

6. Warum war Lotte böse auf Kurt?

.................................................................................................................................

 

III. Was folgt der Reihe nach? Ordne die Sätze.

 

a) Kurt hat Erika das Geld gegeben.

b) Sie bekommt zwei Ohrfeigen.

c) Erika ist „zur Goldenen Gans” gegangen.

d) Der Oliver sagt, dass Erika im Kino war.

e) Oliver rannte aufs Klo und sperrte sich ein.

f) Sie bestellten das Essen.

 

1. 2. 3. 4. 5. 6.
           

 

 

Lexikalische Übungen

I. Trage die fehlenden Wörter ein.

 

1. .............................. Sie mir bitte nicht. (przerywać)

2. Die Polizisten geben nur ................................... . (mandaty)

3. Die Schlange .......................... . (syczeć)

4. Das Kind ..................................... manchmal seine Eltern. (rozczarować)

 

II. Finde im Text Synonyme für die folgenden Wörter.

 

1. passieren - ............


Date: 2015-12-24; view: 1462


<== previous page | next page ==>
II. Wie sah Ilse früher und wie sieht sie heute aus? Schreibe auf. | Wie fassen die Sache mit Meißner Holt und Wolzow? – Ziel, Wörter, Vorbereitung, Gefühle (In welchen Termini) Warum verspottet Uta Barnim Holt? 1 page
doclecture.net - lectures - 2014-2021 year. Copyright infringement or personal data (0.083 sec.)