Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






DAS WETTER IN DEUTSCHLAND

Beantworten Sie die Fragen.

1. Durch welche zwei Bundesländer fließt die Donau? ________________________, ________________________

 

2. In welchem Bundesland kann man die Elbe NICHT sehen?

Hamburg

Schleswig-Holstein

Thüringen

Niedersachsen

Sachsen

3. Wie heißt der Fluss, der durch Berlin fließt? _________________________

4. Wie heißt der Fluss, der durch Bremen fließt? _______________________

5. Wie heißt der Fluss, der durch Frankfurt fließt?_______________________

6. Welche Stadt ist nicht am Rhein?

Bonn

Heidelberg

Koblenz

Mainz

Düsseldorf

7. Welche zwei Flüsse bilden die Grenze zwischen Deutschland und Polen?

_____________________________, _____________________________.

 

DAS WETTER IN DEUTSCHLAND

Deutschland liegt in der gemäßigt kühlen Westwindzone zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Kontinentalklima im Osten. Große Temperaturschwankungen sind selten. Niederschlag fällt zu allen Jahreszeiten.

Der längste Tag des Jahres in Deutschland ist am 21. Juni. Dann beginnt der Sommer. Das Thermometer zeigt 25 bis 30 Grad Celsius im Schatten. In Deutschland ist der Juli der wärmste Monat.

Der Winter beginnt am 21. Dezember. Dann ist der Tag am kürzesten. In Deutschland sind die kältesten Monate der Januar und der Februar. Dann gibt es Tage mit Temperaturen von 15 bis 20 ºC.

Die wärmsten Gebiete Deutschlands, im Sommer wie im Winter, sind die Täler des Rheins und seiner drei größten Nebenflüsse. Diese Täler liegen im Schutz der Mittelgebirge.

Der Harz bildet eine eigene Klimazone mit seinen rauen Winden, kühlen Sommern und schneereichen Wintern.

Im Allgemeinen ist es im Sommer an der Küste Norddeutschlands 1 2 Grad kühler als im Landesinneren. Das Wasser der Nord- und Ostsee ist im Sommer etwas kühler als das Land. Daher weht der Seewind im Sommer oft etwas kühlere Luft auf das Land.

Im Winter ist das Meer oft ein paar Grad wärmer als das Land. Dann ist es an der Küste nicht ganz so kalt wie im Landesinneren.

 

 

 

 

DEUTSCHE BUNDESLÄNDER

Bundesland Landeshauptstadt Fläche (km2) Bevölkerungs-zahl (Mill.)
1. Baden-Württemberg Stuttgart 10,0
2.   der Freistaat Bayern München 11,8
3. die freie Hansestadt Bremen Bremen 0,684
4. die Freie und Hansestadt Hamburg Hamburg 1,7
5. Hessen Wiesbaden 5,9
6. Niedersachsen Hannover 7,5
7. Nordrhein-Westfalen Düsseldorf 17,7
8. Rheinland-Pfalz Mainz 3,8
9. Saarland Saarbrücken 1,1
10. Schleswig-Holstein Kiel 2,6
11. Berlin* Berlin 3,4
12. Sachsen-Anhalt* Magdeburg 2,82
13. Brandenburg* Potsdam 2,5
14. Mecklenburg-Vorpommern* Schwerin 1,89
15. Thüringen* Erfurt 2,57
16. Sachsen* Dresden 4,7

* neue Bundesländer (nach der Wiedervereinigung 1989)



 

Deutschland ist gegliedert in 16 Bundesländer, die eigene staatliche Verantwortung tragen. Die heutigen Bundesländer sind nach 1945 gebildet worden.

Bis zur Vereinigung Deutschlands im Jahre 1990 bestand die Bundesrepublik anfangs aus 10, später nach der Wiedereingliederung des Saarlandes zum 1. Januar 1957 aus 11 Ländern, die in den Besatzungszonen der Westmächte (USA, Großbritannien, Frankreich) gegründet worden waren. In der sowjetischen Besatzungszone wurden auf dem Gebiet der späteren DDR fünf Länder gebildet.

Am 3. Oktober 1990 wurde der Beitritt der DDR und damit der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zur Bundesrepublik vollzogen. Gleichzeitig wurde Ost-Berlin mit West-Berlin vereinigt.


Date: 2015-12-11; view: 586


<== previous page | next page ==>
Montagsdemjnstrationen endeten mit friedlicher Revolution; verbunden mit dem Namen von J. S. Bach (in der Thomaner Kirche taetig; gruendete den auch heute weltbekannten | An Hand der Tabelle und der Karte beantworten Sie folgende Fragen.
doclecture.net - lectures - 2014-2019 year. Copyright infringement or personal data (0.003 sec.)