Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






IX. Setzen Sie die passenden Personalpronomen ein.

1. Auf dem Tisch liegt ein Heft. ... ist blau. 2. In die Klasse kommt die Chemielehrerin. ... heißt Frau Kühn. 3. Das Auditorium Nummer 14 liegt im zweiten Stock.... ist groß und hell. 4. Ich habe einen Hund.... heißt Rex. 5. Das Haus auf dem Marktplatz ist alt, aber ... sieht schön aus. 6. Die Mutter geht früh zur Arbeit.... arbeitet in der Bibliothek. 7. Der Lehrer gibt die Hausaufgabe für Donnerstag. ... ist groß und nicht leicht. 8. Wir lernen in der Musikstunde ein Lied, ... gefallt allen Schülern sehr gut. 9. Die Wohnung ist klein,... besteht aus zwei Zimmern. 10. Im Sommer machen wir eine Reise nach Deutschland. ... dauert drei Wochen. 11. Der Hut ist sehr schön und ... kostet nicht viel. 12. An der Wand steht eine Couch. ... ist sehr bequem. 13. Im Herbst fallen die Blätter auf die Erde. ... sind rot, braun und gelb. 14. Das Kind ist noch klein und lernt nicht. ... geht in den Kindergarten. 15. Auf dem Lehrertisch liegt ein Kuli. ... ist blau. 16. An der Haltestelle steht nur ein Mann. ... wartet auf die Straßenbahn. 17. Das Kleid gefallt der Frau sehr, aber ... ist sehr teuer. 18. Ich kann die Übung nicht machen, ... ist zu schwer. 19. Der Zug kommt um 14 Uhr, ... hat fünf Minuten Verspätung. 20. Wir alle kennen das Mädchen gut,... ist die Tochter des Direktors.

X. Ergänzen Sie die Personalpronomen.

1. Ist der Stift schwarz? -- Nein, _________ ist blau.

2. Die Uhr funktioniert nicht. -- Das stimmt. _________ ist kaputt.

3. Welche Farbe hat das Buch? -- _________ ist grün.

4. Ist der Professor nett? -- Ja, _________ ist sehr nett.

5. Woher kommen Sie, Frau Metz? -- _________ komme aus Augsburg.

6. War das Konzert gut? -- Ja, _________ war fantastisch!

7. Ist der Mercedes neu? -- Nein, _________ ist sehr alt.

8. Wie findest du die Musik? -- _________ ist sehr schön.

9. Seid ihr Studenten hier? -- Ja, _________ lernen Deutsch.

10. Woher kommt die Studentin? -- _________ kommt aus Bonn.

XI. Ergänzen Sie die Personalpronomen.

Herr Bauer und sein Sohn Peter sind im Supermarkt, ____________ warten an der Kassa. Peter möchte Schokolade. ____________ sagt: „Papa, kaufst ____________ ____________ Schokolade? Bitte, bitte!“ Herr Bauer seufzt und denkt: „Immer diese Süßigkeiten! Das ist doch nicht gut für ein Kind.“____________ sagt: „Nein Peter, heute kaufe ich ____________ keine Schokolade. ____________ ist ungesund und nicht gut für die Zähne. Außerdem haben ____________ bestimmt noch etwas Süßes zu Hause.“ Jetzt fängt Peter zu weinen an. ____________ denkt: „Papa ist gemein. Gut, dann weine ____________ eben. Dann schauen bestimmt alle Leute zu____________. Das gefällt meinem Papa bestimmt nicht, und dann kauft____________ ____________ vielleicht doch Schokolade.“ Peter weint jetzt ein bisschen lauter, und Herr Bauer wird nervös, weil alle Menschen zu ____________ schauen. Aber ____________ bleibt streng. ____________ sagt: „Nein Peter. Heute nicht. Hör bitte auf zu weinen. Alle Leute schauen ____________ schon an!“ Die Kassiererin denkt: „So etwas Dummes! Der arme Bub. Warum kauft der Vater ____________ denn keine Schokolade? Die ist ja nicht teuer, und das Kind ist dann glücklich.“ Aber ____________ sagt dann nur: „Das macht dann 10,75 ˆ bitte.“ Herr Bauer gibt ____________ das Geld und fragt ____________ :„Immer wieder weinen die Kinder an der Supermarktkassa. Das gefällt ____________ doch bestimmt nicht, oder? Warum stellt man die Süßigkeiten immer bei der Kassa auf?“



XII. Formen Sie die Sätze nach dem Muster um!

Muster: Mein Hals tut weh. - Mir tut der Hals weh.

1. Seine Haare gehen aus.

2. Im entscheidenden Moment versagten seine Nerven.

3. Mein Ausweis ist abhanden gekommen.

4. Unsere Augen tränten vor Kälte.

5. Von der Wanderung schmerzten meine Füße.

6. Von dem Schlag brummte mein Kopf.

7. Nach der Krankheit sind ihre Haare ausgefallen.

8. Mein Herz sticht, wenn ich schnell laufe.

 

XIII. Formen Sie die Sätze nach dem Muster um!

Muster: Er ist auf meine Füße getreten. Er ist mir auf die Füße getreten.

1. Der Arzt hat in meinen Hals geschaut und meinen Puls gefühlt.

2. Er legte freundschaftlich die Hand auf meine Schulter.

3. Man hat seinen Fotoapparat gestohlen.

4. Onkel Fritz hat meinen Mantel gekauft.

5. Wird man unser Gepäck aufs Zimmer bringen?

6. Hol bitte meine Medizin aus der Apotheke!

7. Mein Bruder schreibt meinen Antrag an die Universität.

8. Das Hotel muss Ihren gestohlenen Hut ersetzen.

9. Eine Katze hat ihre Hand zerkratzt.

10. Der Hund frisst sogar aus meiner Hand.

11. Der Wind hat meinen Hut heruntergerissen.

12. Das Buch steht jederzeit zu Ihrer Verfügung.

 

XIV. Verwenden Sie in den Sätzen die 2. Person Singular!

1. Manche Ausländer können sich nur schwer an das deutsche Klima gewöhnen.

2. Die Studentin hat sich das Rauchen in den Monaten vor dem Examen angewöhnt.

3. Es dauerte lange, bis sich das Kind an die Adoptiveltern gewöhnte.

4. Der junge Soldat hat sich noch nicht an das Frühaufstehen gewöhnt.

5. Sein Sohn hat sich verschiedene schlechte Ausdrücke angewöhnt.

6. Es schädigt die Gesundheit, wenn man sich an Schlafmittel gewöhnt.

7. In einer schlechten Gesellschaft kann man sich sehr leicht schlechte Manieren angewöhnen.

 

XV. Beantworten Sie die Fragen nach Muster a) oder b)!

Muster: a) Wo ist mein Heft? (auf dem Tisch liegen) - Es liegt auf dem Tisch. / Auf dem Tisch liegt es.

b) Wann gibst du mir mein Heft zurück? (morgen) - Ich gebe es dir morgen zurück.

1. Wem gehört das Wörterbuch? (meine Freundin)

2. Kennst du das neue Lexikon? (noch nicht gesehen)

3. Wo ist dein Kind tagsüber? (in den Kindergarten gehen)

4. Wer betreut dein Kind bei Krankheit? (mein Mann und ich)

5. Hast du das Medikament mitgebracht? (in der Tasche sein)

6. Von wem hast du das Rezept bekommen? (Ärztin)

7. Wie muss ich das Medikament einnehmen? (in Wasser auflösen)

 


Date: 2015-12-11; view: 1073


<== previous page | next page ==>
Bedeutung und Gebrauch der Personalpronomen | Das Reflexivpronomen sich
doclecture.net - lectures - 2014-2022 year. Copyright infringement or personal data (0.002 sec.)