Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Stellen Sie Fragen zu den kursiv gedruckten Satzgliedern.

1. Unser Auto steht auf dem Parkplatz. 2. Der Fahrstuhl bringt uns in den achten Stock. 3. Der Mann zeigt uns den kurzen Weg. 4. Die Frau deckt den Tisch für die Gäste. 5. Der Fahrer öffnet die Tür des Autos. 6. Der Kellner grüßt die Herren. 7. Der Ausländer antwortet auf unsere Fragen sehr langsam. 8. Unser neuer Kollege kommt morgen aus Finnland. 9. Diese Jacke gehört meinem Freund. 10. Viele Menschen sind wegen der Kälte krank. 11. Ich brauche diese Turnschuhe zum Turnen.

34. Stellen Sie Fragen ohne Fragewort zu folgenden Sätzen.

A. 1. Aus dem Postamt kommen einige Menschen. 2. Der Lehrer ist mit den Kindern im Schulgarten. 3. Die Mutter weckt mich um sieben Uhr. 4. Wir gehen in den Park zu Fuß. 5. Er sucht ein Zimmer in einer ruhigen Straße. 6. Herr Naumann bleibt noch in Dresden. 7. Es geht ihm schon besser. 8. Nach dem ersten Brief kommen andere. 9. Der Kranke spricht mit dem Arzt. 10. In dieser Stadt gibt es ein Theater. 11. Die Alpen sind ein hohes Gebirge.

B. 1. Er liest dieses Buch. 2. Diese Frau kann Klavier spielen. 3. Er lernt in der Schule. 4. Heute müssen die Kinder zu Hause bleiben. 5. Die Freunde wollen morgen nach Hamburg fahren. 6. Das Frühstück bringt man in diesem Hotel ins Zimmer. 7. Der Journalist kommt morgen aus Amerika zurück. 8. Sie bleiben in diesem Dorf noch einige Tage.

 

35. Bilden Sie Fragen mit dem Fragewort und beantworten sie.

1. gehst, du, wohin, jeden Morgen; 2. wie viel, ihr, habt, Unterricht, Stunden; 3. hören, die Studenten, wo, die Vorlesungen; 4. Fächer, du, studierst, welche, im ersten Semester; 5. nach dem Unterricht, wohin, die Studenten, gehen; 6. liegen, Bücher, wessen, auf dem Tisch; 7. im Lesesaal, warum, sie, arbeiten; 8. die Lehrbücher, wo, nehmen, die Studenten; 9. ins Russische, Texte, welche, sie, übersetzt; 10. am Abend, machst, gewöhnlich, du.

 

36. Bilden Sie Fragen ohne Fragewort und beantworten sie.

1. viele, wir, im ersten Semester, Fächer, studieren; 2. sechs, täglich, hast, Unterricht, Stunden, du; 3. um 7 Uhr, dein, beginnt, Arbeitstag; 4. du, besuchst, deinen Freund, oft; 5. den Haushalt, die Mutter, führt; 6. Deutsch, Englisch, du, lernst, oder; 7. dieses Buch, interessant, du, findest; 8. richtig, du, die Hausaufgaben, machst; 9. Sport, du, treibst, regelmäβig; 10. spazieren, am Abend, du, gehst.

37. Bilden Sie Fragesätze. Achten Sie auf die Konjugation der Verben im Präsens.

1. Nähen, was, du. 2. Anna, falsch, sagen, was. 3. Spät, was, enden. 4. Oma, Opa, und, kommen, wann. 5. Am Fluss, wen, suchen, Otto. 6. Schmecken, was, gut. 7. Sagen, wem, du, das. 8. Wessen, wohnen, unten, Tante. 9. Wessen, putzen, du, Mantel, da. 10. Texte, loben, wessen, man, oft. 11. Zahlen, du, denn, das, wem. 12. Oft, Anna, tanzen,wo. 13. Atmen, wo, man, gut. 14. Wem, es, gut, gehen.

38. Bilden Sie Fragesätze zu den unterstrichenen Wörtern.



1.Ada lacht selten. 2. Oma und Opa kommen bald. 3. Uta wohnt am Fluss. 4. Anna sagt das demStudenten. 5. Tante Ada nennt das Buch. 6. Egon sucht den Sohn. 7. Adam mag Salat. 8. Das Glas des Dozenten steht da. 9. Uwes Suppe schmeckt gut. 10. Du sagst den Satz falsch. 11. Tee macht gesund. 12. Man geht an den Fluss am Tage. 13. DenStudenten geht es gut. 14. Otto mag Bananen. 15. Uwe mag Apfelsaft. 16. Oma putzt Opas Mantel.

39. Bilden Sie Sätze und Fragesätze ohne und mit Fragewort. Konjugieren Sie die Verben.

Muster: Der Journalist, in Japan sein.

Der Journalist ist in Japan.

Ist der Journalist in Japan?

Wo ist der Journalist?

1. Die Familie, im Sommer ins Gebirge fahren. 2. Die Freun­din, die Reise mit dem Zug machen. 3. Sie, in der Gartenstraße wohnen. 4. Der Bekannte, die Adresse eines Hotels geben. 5. Der Schuldirektor, mit dem Vater des Jungen sprechen. 6. Der Besucher, vor dem Bild lange stehen. 7. Die Verwandten, zum Geburtstag gratulieren. 8. Der Bruder, an der Universität studieren. 9. Die Frau, ins Geschäft gehen. 10. Der Sohn, den Eltern ein Telegramm schicken. 11. Die Eltern, mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. 12. Der Arzt, in der nächsten Woche wieder kommen.

 

40. Stellen Sie Fragen an Ihren Studienfreund/ ihre Studienfreundin. Gebrauchen Sie die zweite Person Singular:

Fragen Sie ihn/ sie, ... wie er/sie heißt; wo er/sie wohnt; wieviel Stunden täglich er/sie in der Bibliothek arbeitet; wann er/sie in die Universität kommt; um wie viel Uhr er/sie nach Hause kommt; wie viel Stunden Unterricht er/sie heute hat; an welchem Tag er/sie ins Konzert/ ins Kino geht; wann er/sie Sport treibt.

 


Date: 2016-03-03; view: 450


<== previous page | next page ==>
Arten des einfachen Satzes | Nebenglieder des Satzes
doclecture.net - lectures - 2014-2017 year. Copyright infringement or personal data (0.01 sec.)