Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Lebensmittel einkaufen

Fragen und Antworten zur Person

Guten Morgen! Guten Tag! Guten Abend! Hallo!

 

Wie heißen Sie? Ich heiße (MaxMüller). Mein Name ist (MaxMüller).

Wie ist Ihr Vorname/Familienname? Mein Vorname ist (Max). Mein Familienname ist (Müller).

 

Wie alt sind Sie? Ich bin (30) Jahre alt.

 

Woher kommen Sie? Ich komme aus (Spanien).

 

Wo wohnen Sie? Ich wohne in (Madrid).

 

Was sind Sie von Beruf? Ich bin (Lehrer).

Ich arbeite als (Managerin) bei (Siemens).

 

Was/Wo studieren Sie? Ich studiere (Medizin/in Berlin).

 

Welche Sprachen sprechen Sie? Meine Muttersprache ist (Hindi).

Ich spreche sehr gut/gut/ein bisschen (Englisch).

Ich lerne jetzt (Deutsch).

Familienstand

 

Ich bin ledig/verheiratet/geschieden. Ich habe (zwei/keine) Kinder.

 

Hobbys

 

Was sind deine/Ihre Hobbys? Ich spiele gern (Fußball).

Ich sammle (Briefmarken).

Ich lese gern (Romane).

Ich höre gern (Jazz-Musik).

Ich schreibe gern (Gedichte).

 

Alltagskommunikation

 

Guten Morgen!

Bitte sehr. Danke (sehr)./ Danke schön/ Vielen Dank.

Herzlich willkommen!

Wie geht es?

Suchen Sie etwas?

Rauchen Sie? Ich bin Nichtraucher.

Vielleicht können wir später zusammen Kaffee trinken. Gerne.

Bis später.

 

Am Arbeitsplatz

 

Das ist ein (schönes) Büro.

Hoffentlich ist alles da: (Stuhl, Computer, Drucker).

Fehlt etwas?

(Die Kaffeemaschine) funktioniert/geht nicht.

(Der Drucker) ist kaputt.

Ich kann nicht (drucken).

Was kostet (der Bürostuhl)? (Der Bürostuhl) kostet (600 Euro).

Das ist teuer!

Das ist ein teurer Stuhl.

 

Abteilungen

 

die Verwaltung: Hier kann man Rechnungen bezahlen.

die Cafeteria: Hier kann man Kaffee trinken.

die Kantine/die Mensa: Hier kann man etwas essen.

das Sekretariat: Hier kann man Informationen bekommen.

die Bibliothek: Hier kann man Bücher und Zeitungen lesen.

das Sprachenzentrum: Hier kann man Sprachkurse besuchen.

 

Freizeit

 

Wie finden Sie (Marburg)?

Kochen Sie gern?

Was machen Sie am Wochenende?

Welches Instrument spielen Sie? Ich spiele (Klavier).

Ich kann leider (kein Instrument) spielen.

Ich kann leider nicht (gut Salsa) tanzen.

 

Verabschiedung

 

Auf Wiedersehen! (formell)

Tschüss! (informell)

 

Im Hotel

 

Hotelgast: Haben Sie noch ein Zimmer frei?

Rezeptionist: Möchten Sie,ein Einzelzimmer?

Hotelgast: Wir möchten gerne ein Einzel-/ Doppel-/Dreibettzimmer.

Rezeptionist: Wir haben noch Zimmer frei. Wie lange möchten Sie bleiben?

Hotelgast: Wir bleiben eine Nacht/zwei Nächte. Wie viel kostet ein Doppelzimmer?

Rezeptionist: Das Zimmer kostet (80,-) Euro pro Nacht.

Der Preis ist mit/inklusive Frühstück.

Der Preis ist ohne/exklusive Frühstück.



Das Frühstück kostet (20,-) Euro extra.

Hotelgast: Hat das Zimmer einen (Balkon)? eine (Minibar)? ein(Bad)? Gibt es auch einen (Fernseher)? eine (Dusche)?ein (Radio)?

Rezeptionist: Ja, alle Zimmer haben (ein Bad).

Hotelgast: Wir nehmen das Zimmer.

Rezeptionist: Ich brauche noch (Ihre Anschrift). Wie zahlen Sie? Zahlen Sie mit Kreditkarte?

Hotelgast: Wir zahlen bar/mit Kreditkarte.

Rezeptionist: Hier ist Ihr Zimmerschlüssel. Ihre Zimmernummer ist die (405). Schönen Aufenthalt!

Hotelgast: Danke schön./Danke..

 

Hotelgast: Ich habe ein Problem. Ich brauche (neue Handtücher).

Rezeptionist: Das bringen wir in Ordnung.

 

 

Sehenswürdigkeiten

 

Ich möchte heute Nachmittag etwas unternehmen, vielleicht ein Museum besuchen.

Das Museum zeigt (technische Erfindungen).

Es hat eine Ausstellungsfläche von (50 000 m2).

Im Museum kann man (Bilder von Picasso) bewundern.

Man findet dort (viele bedeutende Kunstwerke).

 

Ich finde (moderne Kunst) sehr interessant.

 

Wann hat (das Deutsche Museum) geöffnet? Es hat täglich von (9.00) bis (17.00) Uhr geöffnet.

Wann öffnet und schließt das Deutsche Museum? Es öffnet um (9.00) und schließt um (17.00) Uhr.

Wie viel/Was kostet eine Eintrittskarte? Eine Tageskarte/Studentenkarte kostet (zwei) Euro.

 

Der Englische Garten bietet viele Freizeitmöglichkeiten.

Man kann einen Spaziergang machen/spazieren gehen oder ein kühles Bier trinken.

 

Im Restaurant

 

Guten Morgen!

Ich möchte bitte (eine Tasse Kaffee).

Ich nehme (das Schnitzel).

Ich esse (den Lachs).

Ich trinke (ein Bier).

Ich hätte gern (ein Glas Weißwein).

 

Wie schmeckt (derSalat)?

(Er) schmeckt ausgezeichnet/gut!

(Er) schmeckt schrecklich!

Ich finde (ihn) lecker/köstlich!

Ich finde (ihn) ungenießbar!

 

Guten Appetit!

Zum Wohl!

Prost!

 

Die Rechnung bitte! Ich möchte bitte zahlen.

 

Lebensmittel einkaufen

 

Ich möchte Jattte (zwei Kilo Kartoffeln).

Ich nehme (drei Bananen).

Ich brauche (200 Gramm Schinken).

Sonst noch etwas?

Ist das alles? Ja, das ist alles.

Haben Sie das Geld passend?

 

Kochen

 

Schälen Sie (das Obst).

Schneiden Sie (die Äpfel).

Kochen Sie (die Kartoffeln).

Braten Sie (das Fleisch).

Geben Sie (die Obststücke) in eine Schüssel.

Vermengen Sie (das Obst mit Zucker).

 

Essgewohnheiten

 

Ich esse zum Frühstück (frisches Obst),

zum Mittagessen (Fleisch mit Kartoffeln)

und -zum Abendbrot (Spaghetti).

 

Ich trinke gerne/oft (ein Glas Orangensaft).

Ich mag (keine Tomatensuppe).

 

In (Frankreich) isst man viel Weißbrot/ trinkt man gern (ein Glas Wein).

Zum (Frühstück) gibt es normalerweise (ein Brötchen mit Marmelade).

 

Das (Mittagessen) besteht aus (Fleisch und Kartoffeln).

 

Zum (Abendbrot) essen viele Menschen (Brot und Wurst).

(Kaffee) ist sehr beliebt.

Viele Menschen mögen auch (Schokolade).

Ein besonderes Getränk ist (der Apfelwein).

 

Tagesablauf

 

Ich stehe um (8.00 Uhr) auf.

Um (8.30 Uhr) frühstücke ich.

 

Um (9.00 Uhr) fahre ich zur Arbeit/zur Uni.

 

Um (9.30 Uhr) beginne ich mit der Arbeit.

Ich lese und beantworte E-Mails, vereinbare Termine, übersetze Briefe, habe eine Besprechung, rufe Kollegen an, führe Gespräche, schreibe ein Angebot, löse Probleme und sage Termine wieder ab.

 

Abends kaufe ich ein und sehe fern.

Um (23.00 Uhr) gehe ich ins Bett.

 

Computerbefehle

 

Einen Computer/Drucker muss man

installieren, einschalten und ausschalten.

Einen Text kann man

speichern, kopieren, löschen, ausdrucken, ausschneiden, weiterleiten oder einfügen.

Eine E-Mail kann man

erhalten/bekommen oder senden.

 

Telefongespräche

 

Guten Tag, (Paul Frisch) hier, Firma ANA. Guten Tag. Hier ist (Paul Frisch).

Kann ich bitte (Frau Müller) sprechen?

Ich möchte bitte (Herrn Müller) sprechen.

Einen Moment, bitte. Ich verbinde Sie.

Ich möchte gern einen Termin vereinbaren.

Wann haben Sie Zeit?

Haben Sie am (achten April) Zeit? Nein, am (10. Juni) habe ich leider keine Zeit.

Am (dritten Fünften) bin ich nicht im Büro.

Geht es am (Dienstag) um (11.00 Uhr) Ja, am (Dienstag) um (11.00 Uhr) geht es.

Am (Dienstag) habe ich Zeit.

Dann besuche ich Sie am (Mittwoch) um (13.30)

Ich komme am (Mittwoch) um (13.30 Uhr). Wir erwarten (den Monteur) am (Donnerstag).

Vielen Dank für Ihren Anruf. Auf Wiederhören.

 

Briefe/E-Mails

 

Sehr geehrte Frau (Sommer),

Sehr geehrter Herr (Winter),

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Liebe Frau (Sommer),

Lieber Herr (Winter),

 

Mit freundlichen Grüßen

Mit besten Grüßen

Mit herzlichen Grüßen

Mit lieben Grüßen

 

Das Wetter

 

Es schneit.

Es regnet.

Es ist kalt.

Es ist warm.

Es ist heiß.

Es ist neblig.

Es ist (teilweise) bewölkt.

Es ist sonnig.

 

Die Sonne scheint.

Die Temperatur liegt bei 33 Grad.

Die Tageshöchsttemperatur beträgt 19 Grad.

 

Kleidung kaufen

 

Kann ich Ihnen helfen? Ich hätte gern (einen Pullover).

Welche Größe haben Sie? Ich habe/trage Größe (40).

Welche Farbe möchten Sie? (Grün)./(Grün) gefällt mir gut.

Kann ich (den Pullover) einmal anprobieren?

Was meinen Sie? Steht mir (der Anzug)?

(Er) steht Ihnen (ausgezeichnet).

Die Schuhe passen mir (nicht).

Was kostet (das Kleid)?

 

Auf dem Bahnhof

 

Wann fährt ein Zug nach (Frankfurt)?

Wann kommt der Zug in (Frankfurt) an?

Von welchem Gleis fährt der Zug?

 

Muss ich umsteigen? Fährt der Zug durch?

 

Wie viel kostet die Fahrkarte für eine einfache Fahrt nach (Dresden)?

Was kostet eine Rückfahrkarte?

 

Ich fahre zweite Klasse.

Ich möchte einen Sitzplatz reservieren.

 

Verkehrsmittel

 

Ich fahre mit

dem Auto/dem Zug/der Bahn/dem Schiff /der Fähre/dem Motorrad/dem Bus.

Ich fliege mit dem Flugzeug.

 

Wohnen

 

Man kann in der Stadt/am Stadtrand/ auf dem Land wohnen.

 

Ich suche eine Wohnung/ein Haus.

Wie viele Zimmer hat die Wohnung?

Die Wohnung hat ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, ein Arbeitszimmer, ein Kinderzimmer, eine Küche und ein Bad.

Die Wohnung hat (89) Quadratmeter.

Was kostet die Wohnung?

Die monatliche Miete beträgt (800) Euro (ohne/mit) Nebenkosten.

Die Gesamtkosten betragen 1000 Euro.

Wie ist die Lage?

Die Wohnung liegt (am Stadtrand/im Zentrum/im Westen).

Sie liegt (15 Minuten) vom Bahnhof entfernt.

Es gibt in der Nähe gute Einkaufsmöglichkeiten.

Die Wohnung ist in einer (kinderfreundlichen Umgebung).

 

Möchten Sie die Wohnung besichtigen?

Gibt es Besonderheiten?

Die Wohnung hat einen Garten und einen Balkon.

 

Hausordnung

 

Alle Mieter müssen die Nachtruhe respektieren.

Man darf in der Wohnung und im Haus keinen Lärm machen.

Kinder dürfen auf dem Spielplatz im Hof spielen.

Im Keller oder in der Tiefgarage ist Spielen verboten.

Haustüren und Hoftüren muss man von (22.00) bis (6.00) Uhr abschließen.

 

Wie komme ich zu ...?

 

Gehen Sie geradeaus bis zur Hauptstraße.

Dann nach links bis zur zweiten Querstraße.

Fahren Sie bis zur Ampel.

An der Ampel müssen Sie links abbiegen.

(Das Hotel) ist neben (dem Museum).

 

Gute Wünsche

 

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Zur Hochzeit alle guten Wünsche!

Zur Beförderung alles Gute!

Viel Glück in der neuen Wohnung!

Ich gratuliere dir zum Führerschein.

Ich wünsche dir gute Besserung.

 

Vielen Dank für die Einladung.

Ich komme gem.

Leider kann ich nicht zu deiner Feier kommen.

Ich hoffe, du verzeihst mir.

 

Gesundheit

 

Was haben Sie für Beschwerden?

Ich habe Kopfschmerzen.

Mir tut mein Arm weh.

Ich habe Husten, Schnupfen und Fieber.

 

Ich muss zum Arzt gehen.

Ich möchte einen Termin beim Arzt vereinbaren.

 

Sie müssen eine Schmerztablette einnehmen.

Sie dürfen keinen Alkohol trinken.

 

Mein Arzt sagt, ich soll viel spazieren gehen.

 


Date: 2016-03-03; view: 346


<== previous page | next page ==>
What did Mike do yesterday? | BASIC FACTS ON THE EUROPEAN UNION
doclecture.net - lectures - 2014-2018 year. Copyright infringement or personal data (0.008 sec.)