Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Wie in den guten alten Zeiten

 

Den blick auf ziel

Richtung Sonnensystem

Der Countdown fällt

für den großen Plan

Alles ist möglich

keine Zeit mehr zu Verlieren

Wir tun nur das

Was das Herz Uns sagt

 

Noch einmal wollen wir uns beweisen

Wie in den guten alten Zeiten

 

Wir wollen noch einmal

Nach den Sternen greifen

Sind wieder jung und stark

wie in den guten alten Zeiten

Wir drehen noch einmal

Die Zeit für uns zurück

Und finden so wie früher

In den guten alten Zeiten,

Unser glück

 

Wir spüren unser Feuer wieder

aus fast Vergessener zeit

wieder schwerelos und Leicht

Dreht sich die Welt

Kein Risiko wird Kalkuliert

Wir fühlen uns frei und wild

Träume sind der Stoff

Aus dem die Helden sind

 

Noch einmal wollen noch einmal

Nach den Sternen greifen

Sind wieder jung und stark

wie in den guten alten Zeiten

Wir drehen noch einmal

Die Zeit für uns zurück

Und finden so wie früher

In den guten alten Zeiten,

Unser glück

 

Wir heben ab und starten durch

Wie in den guten alten Zeiten

Wir heben ab, kein Traum zu groß

wie in Den guten alten Zeiten

 

Noch einmal wollen noch einmal

Nach den Sternen greifen

Sind wieder jung und stark

wie in den guten alten Zeiten

Wir drehen noch einmal

Die Zeit für uns zurück

Und finden so wie früher

In den guten alten Zeiten,

Unser glück


 

Alles hat seine Zeit

 

Es ist schön, wenn du mich anlächelst

Ich Kann fühlen, wie dein Herz bei mir schlägt

Hör nicht auf, für dein Leben zu kämpfen

Ich halte dich und geb dich niemals auf

 

Alles hat seine Zeit, mein Herz

Alles wird gut, du musst nach vorne schauen

Alles hat seine Zeit, mein herz



Manchmal hilft es, an seine Träume zu glauben

 

Hoch in den Wolken wollen wir fliegen

Über die Berge im Sonnenschein

Losgelöst von allen sorgen

Werden wir zusammen sein

Hoch In den Wolken wollen wir leben

Über uns werden Sterne sein

ein Lichtermeer, fern von Sorgen

Wird einmal unser zuhause sein

 

Ich bin stolz, wenn du mich anlächelst

Ich Spür die Kraft, wie sie in dir lebt

Vertraust du dir, wirst du Berge versetzen

Bei jedem Schritt bin ich da und werde mit dir Gehen

 

Alles hat seine Zeit mein herz

Alles wird gut, du musst nach vorne schauen

Alles hat seine Zeit, mein Herz

Manchmal hilft Es, an seine Träume zu glauben

 

Hoch in den Wolken wollen wir fliegen

über Die Berge im Sonnenschein

Losgelöst von allen sorgen

Werden wir zusammen sein

Hoch In den Wolken wollen wir leben

Über uns Werden Sterne sein

ein Lichtermeer, fern von Sorgen

Wird einmal unser zuhause sein

 

Alles hat seine Zeit, mein herz



Alles wird gut, du musst nach vorne schauen

Alles hat seine Zeit, mein herz



Manchmal hilft es, an seine Träume zu glauben

 

Hoch in den Wolken wollen wir fliegen

Über Die Berge im Sonnenschein

Losgelöst von Allen sorgen

Werden wir zusammen sein

Hoch In den Wolken wollen wir leben

Über uns Werden Sterne sein ein

Lichtermeer, fern von Sorgen

Wird einmal unser zuhause sein


 

Echo

 

Du bist die Stimme meines Herzen

Ich höre Dich an jedem Ort

wie der Kompass meiner Seele

Ich vertraue auf dein Wort

 

Du bist Reflektion und Spiegel

von allem, Was mich umgibt

wie ein licht am Horizont

Wenn die Welt im Dunkeln liegt

 

Nehmen leben und Gezeiten

mir auf Meinem weg die Sicht

Bist du an meiner Seite

Und sagst, was richtig ist

 

Du bist das echo

Die Stimme, die ich rufe

Wenn ich nicht sehen kann

Du bist das Echo

Ich folge deinen worten

Und suche Deine Hand

Du bist das echo

 

Ich kann dich hören, wenn ich blind bin

Und du öffnest mir den blick

Fühle ich mich einmal alleine

Lässt du mich nicht im Stich

 

Du bist die ungeschönte Wahrheit

Zwischen Sein und schein

wann immer ich nach dir Rufe

Lässt du mich nie allein

 

Du bist das echo

die Stimme, die ich rufe

Wenn ich nicht sehen kann

Du bist das echo

Ich folge deinen worten

Und suche Deine Hand

Du bist das echo

 

Du bist der eine Mensch der mir fehlt

Wenn Du nicht bei mir bist

Doch wann immer ich An dich denke

Kehrst du zu mir zurück

 

Du bist das echo

Die Stimme, die ich rufe

Wenn ich nicht sehen kann

Du bist das echo

Ich folge deinen worten

Und suche Deine Hand

Du bist das echo

 

Du bist das echo

Die Stimme, die ich rufe

Wenn ich nicht sehen kann

Du bist das echo

Ich folge deinen worten

Und suche Deine Hand

Du bist das echo


 

Mein Berg

 

Hab meinen Berg vor Augen

Er ist da, zu jeder Zeit

Ich gehe ihn ständig hoch

Und fühle mich klein

 

Ich frage mich, was treibt mich an

Immer weiter hinauf zu gehen

Ist es der Applaus am Gipfel

Der mir sagt, dass ich wertvoll bin

 

Ich schenke mir einen Augenblick

Und kann das Kind in mir sehen

Dessen größte Angst es immer war

Im Leben alleine zu stehen

 

Ich öffne meine Augen

Und sehe so viele wie Mich

Jeder geht seinen Berg hinauf

Und will spüren, dass er wertvoll ist

Ich öffne meine Augen

Und sehe so viele wie dich und mich

Jeder geht seinen Berg hinauf

Und will spüren, Dass er nicht alleine ist

 

Ich denke nach über mein leben

Heute kann ich Vieles klarer sehen

Ich hatte immer nur den Gipfel vor Augen

Und so viel verpasst auf Meinem Weg dorthin

 

Ständig auf der suche

nach Anerkennung und Applaus

Nur dann hatte mein Leben einen wert

Und nur dann hab ich an mich geglaubt

 

Ich schenke mir einen Augenblick

Und kann Das Kind in mir sehen

Dessen größte Angst es Immer war

Im Leben alleine zu stehen

 

Ich öffne meine Augen

Und sehe so viele wie Mich

Jeder geht seinen Berg hinauf

Und will spüren, dass er wertvoll ist

Ich öffne meine Augen

Und sehe so viele wie dich und mich

Jeder geht seinen Berg hinauf

Und will spüren, Dass er nicht alleine ist

 

Ich schenk mir einen Augenblick

Und kann das Kind in mir sehen

Dessen größter Wunsch es Immer war

Den Weg durchs Leben nicht alleine Zu gehen

 

Ab heute will ich vieles ändern und handeln

Sehe meinen Berg und meinen weg

Ich will nicht nur glücklich am Gipfel sein

Sondern auch auf Meinem Weg dorthin

 

Wir öffnen unsere Augen

Und sehen so viele wie Dich und mich

Jeder geht seinen Berg hinauf

Und will spüren, dass er wertvoll ist

Wir Öffnen unsere Augen

Und sehen so viele wie Dich und mich

Jeder geht seinen Berg hinauf

Und will spüren, dass

Dass er nicht alleine ist

 


 

Goldrausch

Ich schlage mich durch Erzgestein

Und grab Mich in den Berg hinein

Ein helles Licht, die Hand im blick

Ich schürfe für mein Seelenheil

 

Ja Goldrausch ... Goldrausch

ja Goldrausch ... Goldrausch

 

Mein Schatten hebt sich in das licht

ein König Der die Unze wiegt

Ein goldener schein, auf Einem stein

Die Erde soll mein Himmel sein

 

Ja Goldrausch ... Goldrausch

 

Ein heller schein für die Ewigkeit

Die Erde soll Mein Himmel sein

 

Goldrausch ... Goldrausch

 

Ich sehe hinauf und hebe dich in das licht

Ich halte dich, hab mein Glück fest im blick

Ein Heller schein für die Ewigkeit

Die Erde soll Mein Himmel sein

 

Ich sehe hinauf und hebe dich in das licht

Ich halte dich, hab mein Glück fest im blick

Ein Heller scheint für die Ewigkeit

Die Erde soll Mein Himmel sein

 

Ich sehe hinauf und hebe dich in das licht

Ich halte dich, hab mein Glück fest im blick

Ein Heller scheint für die Ewigkeit

Die Erde soll Mein Himmel sein

 

Ich sehe hinauf und hebe dich in das licht

Ich halte dich, hab mein Glück fest im blick

Ein Heller schein für die Ewigkeit

Die Erde soll Mein Himmel sein

 

Goldrausch ... Goldrausch

ja Goldrausch ... Goldrausch


 


Date: 2016-01-14; view: 175


<== previous page | next page ==>
Die Weisheiten des Lebens | Held für einen Tag
doclecture.net - lectures - 2014-2017 year. Copyright infringement or personal data (0.011 sec.)