Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Aufgabe 13. Welche lexisch-grammatischen Stilfiguren kommen in folgenden Textauszügen vor und welchen Stilwert haben sie?

- Die Jugend bewegt sich überall schneller als das Alter, auf der Rennbahn der Entscheidungen, schneller, auf der platten Erde, schneller. (S.Lenz. Es waren Habichte in der Luft.)

- Bisher verhielt noch jeder den Schritt, der, um mich in meiner Wohnung zu besuchen, an den drei Fenstern von Kapitän Brodersen vorbeistreifte; denn zwischen Geranien und Lästerzungen war da ausgestellt, was der alte Fahrensmann sich von fernen Häfen als Andenken mitgebracht hatte: kolorierte Möpse aus Porzellan, Schnitzarbeiten aus Ebenholz, beleibte asiatische Paare, die Seligkeit vorführten, Blasrohre und zwei bräunlich schimmernde, präparierte Baby-Leguane. (S. Lenz. Ludmila)

 

- Drei Monate und sieben Tage, nachdem Fanny ihn verlassen hatte, fuhr Klaus durch Texas und sehnte sich nach Brot, nach dunklem Brot, das er nirgendwo fand. Immer wieder hielt er vor überdimensionalen Supermärkten, die den Highway säumten, verführt durch riesige Neonschriften, die Bäckereien ankündigten, diesmal sogar eine „Delicatessen Backery, die „real french bread“ führen sollte. Wenn es nur eine Kruste hatte, das lange weiße Brot, vor dem Klaus dann schließlich mit leuchtenden Augen stand wie ein Kind vorm Weihnachtsbaum, wollte er sich auch mit einer Baguette zufriedengeben, aber als er mit dem Daumen draufdrückte, gab es nach wie ein Schwamm. Zutiefst enttäuscht stand er eine Weile da, ohne sich zu rühren, und seine Sehnsucht nach einem knusprigen Brot schwappte über ihn wie eine große Welle, unter der er kaum noch Luft bekam.“ (D. Dörrie. Realtity.)

 

- Als Klaus seine Hand ausstreckte und dem Kleineren übers blauschwarze Haar streicheln wollte, wich er aus und lief schreiend in die Küche. Klaus hörte eine Frau auf chinesisch auf das Kind einreden. Das andere Kind griff nach der Hand seines Vaters und guckte misstrauisch. Klaus fühlte sich plötzlich abgelehnt, ausgeschlossen, unerwünscht. (ebenda)

 

- Gemessen an der Geschwindigkeit, die er seinem Fahrzeug verleihen konnte, schoss das Boot vorbei. Eine Weile hörte er noch die Ruderschläge, dann war alles vorbei: das Zittern, die Angst, die Gefahr. ((S.Lenz. Es waren Habichte in der Luft.)

 

- Fanny hat die Sängerin im Fernsehen gesehen, ein trauriges Mädchen mit kurzgeschorenen Haaren, dem langsam eine Träne übers Gesicht rinnt. Gut, dass ich nicht mehr so jung bin, hat Fanny gedacht, gut, dass die Liebe nicht mehr so idiotisch weh tut. (D. Dörrie. Tausengüldenkraut.)

- Veronika drängte ihn nicht. Sie verstand, dass für die Auseinandersetzung mit Jutta, für die Trennung von ihr nicht die richtige Zeit war, solange Regula krank war. Solange die Haushalts- und Kinderfrau in Polen war. Solange Jutta mit den Folgen des Brands und der Einarbeitung von zwei neuen Mitarbeitern mehr als alle Hände voll zu tun hatte. Solange er an dem Entwurf für eine Brücke über den Hudson saß. (B. Schlink. Zuckererbsen.)



 

- Er legte sich aufs Bett und starrte auf die Mattscheibe. Auf dem verschneiten Fernsehbild huschten schemenhaft Menschen durchs Bild, gestikulierten, nickten mit den Köpfen, es waren Autos zu erkennen, Straßen, Skylines, Tiere, Soldaten, Telefone, Kopfschmerztabletten. Die Dinge wirkten wie Schatten ihrer selbst, wie eine schwach flimmernde Erinnerung an sie. (D.Dörrie. Reality.)

 

Gegensatzfiguren

Die Antithesebesteht immer aus zwei Teilen, beruht auf der Kontrastwirkung. Der Kontext für eine Antithese erstreckt sich von einer Wortgruppe über einen Satz bis zu einem Großzusammenhang beliebigen Umfangs. Die Antithese kann sich auf den gesamten Inhalt des Textes stützen.(z.B. zwei Gestalten:

- R.Virchow (ein berühmter Arzt) und Th. Fontane (Schriftsteller) bewarben sich um die Gunst der gleichen Dame. Darüber kam es zwischen ihnen zu einem Streit. Virchow rief aus: “Wenn unsere Dame bei der Lektüre Ihrer langweiligen Romane einmal erkrankt, Herr Fontane, dann werde ich sie wieder gesund machen.“ Fontane blieb die Antwort nicht schuldig und entgegnete:“Und wenn sie dann an Ihren Rezepten stirbt, so werde ich sie unsterblich machen.“ Virchow konnte sein Wort nicht halten, wohl aber machte der Dichter die Dame in seinem Roman „Cecile“ unsterblich.

 

Der Chiasmus (die Kreuzfigur) ist meist die Kreuzstellung zweier Antithesen, z.B.: …dass in Bologna die kleinsten Hunde und die größten Gelehrten, in Göttingen, hingegen die kleinsten Gelehrten und die größten Hundezu finden sind. (H.Heine)

 


Date: 2016-01-03; view: 139


<== previous page | next page ==>
Mein Sohn ist genauso groß wie sein Vater. * Meine Katze hat honiggelbe Augen. * Sie arbeitet mit Bienenfleiß. | Mittel zum Ausdruck von Humor und Satire
doclecture.net - lectures - 2014-2017 year. Copyright infringement or personal data (0.005 sec.)