Home Random Page


CATEGORIES:

BiologyChemistryConstructionCultureEcologyEconomyElectronicsFinanceGeographyHistoryInformaticsLawMathematicsMechanicsMedicineOtherPedagogyPhilosophyPhysicsPolicyPsychologySociologySportTourism






Von Maximilian Yehudi Schäfer 6 page

 

Und so wurde ich in kurzer Zeit hauptsächlich mithilfe des Internets und bereits aufgeklärter Freunde mit einer erstaunlichen Fülle von neuen und unglaublichen Fakten konfrontiert, die mein bisheriges Verständnis über die „Welt in der wir leben“ grundlegend und nachhaltig veränderten.

 

Diese Welt ist nicht das als was sie erscheint

 

Ich erkannte auch, dass es „da draußen“ und in der Welt des Internet eine nicht unbedeutende Gemeinde von sehr wachen, aufgeschlossenen Menschen gibt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, alles, was es jenseits des geschönten offiziellen Bildes der gesellschaftlichen Wirklichkeit an Geheimen, Abgründigen und Tabuisiertem gibt, transparent und zugänglich zu machen. Darunter befinden sich eine erstaunlich große Anzahl von Personen, die einmal selbst auf der anderen Seite, der Seite von Macht und offizieller Position gestanden haben, und die irgendwann, weil sie es mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren konnten, die Fronten gewechselt haben, sozusagen vom Saulus zum Paulus wurden, und nun für die Welt das sind, was man neusprechgemäß als „Whistleblower“ bezeichnet. Ihre Zeugnisse und Stellungnahmen waren für mich, und sind es bis heute, oftmals die spannendsten und überzeugendsten. Ja, auf was ich da gestoßen bin, hat ganz viel mit dem zu tun, was im „Mainstream“ oft abwertend als „Verschwörungstheorien“ bezeichnet wird. Aber wenn solche Theorien so logisch und schlüssig und unterfüttert mit einer Menge Fakten und Zeugenaussagen aus erster Hand daher kommen und dazu noch in der Lage sind, Informations- und Plausibilitätslücken herkömmlicher und offizieller Erklärungen zu schließen, dann wird aus einer bloßen Theorie sehr bald schlüssig eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass man es hier mit Wirklichkeit zu tun hat. Im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Meinung können wir Menschen, als Krone der Schöpfung, die wahre Wirklichkeit und die wirkliche Wahrheit sehr wohl erkennen, weil diese sich nicht nur in der Raum-Zeit-Achse ereignet, sondern auch eine Tendenz hat, sich zu offenbaren und medial darstellbar zu werden, vor allem für jene, die nach Wahrheit dürsten. „Das Medium ist die Botschaft!“

 

So ist es. Und so können wir auch darauf vertrauen, dass die Wahrheit, der Frieden, die Liebe, das Wahre, Gute und Schöne, wie Du es hier so schön sagst und die Freiheit, Gerechtigkeit und Einheit siegen werden. Allerdings natürlich für uns selbst nur dann und umso schneller und mehr, je klarer wir diese Wahrheit leben und voranbringen. Uns ihr also hingeben.

 

Und so konnte ich mir in der Folge ein sehr schlüssiges und logisches Bild darüber verschaffen, wie die Machtverhältnisse auf dieser Erde gelagert sind und woher der Menschheit heute die größten Gefahren drohen. Es ist wie beim Zusammensetzen eines komplizierten Puzzles. Am Anfang ist es mühevoll und kompliziert in dem großen Haufen diejenigen Teile zu finden, die überhaupt zusammenpassen und man sieht erst nur Farbsprenkel und chaotische Bruchstücke. Doch mit der Zeit gibt es immer mehr Flächen, die etwas zeigen, was Sinn macht und dann kommt schließlich auch der Zeitpunkt, wo sich ein Bild formt, das mehr und mehr das große Ganze offenbart. Am Ende sieht man, was es ist, mit seinen eigenen Augen, man muss dazu nicht mal mehr einen Anderen fragen, um es sich bestätigen zu lassen. Jetzt ist es klar und da macht es auch nichts, wenn es da noch ein paar Puzzleteile gibt, die sich noch nicht eingeordnet haben, weil man das Rätsel als solches lösen konnte.



 

Die Pläne zur Neuen Weltordnung

 

Und so kann heute im Zeitalter der alternativen Medien, Facebook, Google und Youtubejeder wissen, wenn er wissen will, was in dieser Welt im Gesellschaftlichen im Großen und Ganzen gespielt wird. Dass es da in der Tat eine mächtige Elite, einer sehr überschaubaren Gruppe von Menschen gibt, die die wirtschaftliche, politische und gesetzgeberische Macht an sich gerissen haben und die seit mindestens zweihundertfünfzig Jahren Pläne haben, die gesamte Menschheit mit ihren über Jahrhunderte gewachsenen Nationalstaaten, und Jahrtausende alten Kulturen, Rassen und Religionen zu kontrollieren. Und dass sie dafür einen Plan und eine Agenda und schließlich auch die Macht haben, diese mit einer erstaunlichen Konsequenz und einem fast zwingenden Zugriff, Schritt für Schritt Wirklichkeit werden zu lassen. Es gibt sie also wirklich, die viel beschworene „Neue Weltordnung“, wenn auch deren inhumansten Pläne bisher vor allem in den Köpfen und Programmen dieser Hand voll Wahnsinnigen existiert und Gott sei Dank in seinen schlimmsten Auswüchsen bis jetzt noch nicht zur Ausführung gekommen sind, zumindest nicht bei uns in Europa. Dass es diese Pläne aber gibt, das ist für mich, nach all dem was mir in diesen letzten zwei bis drei Jahren gezeigt wurde, ohne den mindesten Zweifel einleuchtend.

 

Die wahren Feinde der Menschheit

 

Das ganze Bild rundet sich schon auch deshalb ab, weil ich mich nicht nur auf das verlassen habe, was ich selbst recherchieren konnte, sondern auch die Heiligen Schriften zurate gezogen habe und dort diese finsteren Mächte teilweise erstaunlich genau beschrieben werden, wie z.B. Anfang des 16. Kapitels der Bhagavad Gita, der 5000 Jahre (!) alten, großen Heiligen Schrift der Hindus:

 

Und das ist eben eine sehr große Qualität und Bereicherung, die Du mitbringst, lieber Maxi! Diese Kenntnis der Heiligen Schriften. Und ich bete und hoffe, dass sich viele beim Lesen hier auch dazu inspirieren lassen, die Heiligen Schriften einmal zu lesen. Speziell die Bhagavad Gita und die Bibel (Da speziell das Neue Testament.) kann ich auch sehr empfehlen. Es hilft uns sehr, weil die Weisesten der Weisen aus Jahrtausenden von Menschheitsgeschichte uns ihre Weisheit und Einsicht so übermitteln.

 

« Es gibt zwei Arten von Wesen auf dieser Welt, göttliche und dämonische; die göttlichen wurden ausführlich beschrieben; höre, Oh Arjuna, jetzt von Mir über die dämonischen:

 


Date: 2016-01-03; view: 195


<== previous page | next page ==>
Von Maximilian Yehudi Schäfer 5 page | 
doclecture.net - lectures - 2014-2017 year. Copyright infringement or personal data (0.006 sec.)